Presseaussendung, 17.06.2021

Einladung zur Pressekonferenz „Wer braucht schon Atomkraft? - Der Weg aus der Klimakrise - ohne Fossil und Krško“

Wie kann die Energieversorgung in Slowenien und Kroatien ohne Atomkraft aus Krško gesichert werden? Wissenschaft und internationale Umweltschutzorganisationen stellen alternative Möglichkeiten einer zukunftsfähigen Versorgung vor

Aufnahme von zwei DemonstrantInnen mit Protestschildern am Rücken "Another World is possible"

Wien, am 17. Juni 2021 - Geht es um die Abschaltung von Atomkraftwerken, greifen AnhängerInnen der Atomlobby oftmals auf die immer gleichen Argumente zurück: Ohne Atomkraft breche die Versorgung zusammen, ohne Atomkraft seien die Klimakrise und der Kohle-Ausstieg nicht zu bewältigen oder die Abschaltung von AKWs führe zu einer massiven Verbauung der Natur durch erneuerbare Kraftwerke.

GLOBAL 2000 hat zusammen mit ihren Partnerorganisationen von Friends of the Earth in Slowenien und Kroatien die Erstellung eines Alternativen-Szenarios bei der Energy Economics Group der TU Wien in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse der Modellierungen sind eindeutig - es gibt zukunftsfähige Alternativen zu Fossil - und Atomenergie - ohne die Natur im südwestlichen Zentraleuropa zu zerstören und Menschen zu gefährden.

Wir laden Sie herzlich ein zur Online-Pressekonferenz am 23.Juni 2021 um 10 Uhr. Ihre Gesprächspartner*innen sind:

    • DI Dr. Gustav Resch, Senior Researcher ((Erneuerbare) Energiepolitik / Energiemodellierung),
       Energy Economics Group TU Wien
    • Dr. Tomislav Tkalec, Energieexperte Focus - Friends of the Earth Slovenien
    • Luka Tomac, Präsident Zelena akcija - Friends of the Earth Kroatien
    • Dr. Reinhard Uhrig, Atom-Sprecher GLOBAL 2000

Die Pressekonferenz wird auf Englisch abgehalten. Um eine Anmeldung unter presse@global2000.at wird gebeten.

Zugangslink (Zoom-Meeting):
Meeting-ID: 889 5656 7744
Kenncode: 529933