Bilder zur Aktion der Umweltschutzorganisationen vor dem Parlament jetzt auf http://www.flickr.com/photos/global2000/

GLOBAL 2000 fordert die österreichische Bundesregierung dazu auf, beim Frühjahresgipfel strenge Stresstestkriterien für die AKW in Europa unter absoluter Transparenz, die Auflösung des EURATOM-Vertrags und den Ausstieg aus der Atomenergie bis 2020 zu verlangen. „Der Zeitpunkt ist günstig, die Bevölkerung in ganz Europa erwartet sich einen Neubeginn in eine sichere Energiezukunft", so Patricia Lorenz, Anti-Atom-Sprecherin von GLOBAL 2000.

 

 

Kontakt:

Simonne Baur, Tel: 0699 14 2000 23

Patricia Lorenz, Tel: 0676 446 42 54

mailto:presse@global2000.at