Presseaussendung

AVISO: GLOBAL 2000-Untersuchung deckt auf: SchülerInnen sind mit Pestiziden kontaminiert

Einladung zur Pressekonferenz

UmweltschützerInnen fordern Bio-Buffet für Schulen - SchülerInnen haben ein Recht auf gesunde Jause

(Wien, 29. April 2011). GLOBAL 2000 hat in einer Stichprobe Schülerinnen und Schüler auf Pestizide im Harn untersuchen lassen. Pestizide sind eine der häufigsten Ursachen für akute und schleichende Vergiftungen. Gerade Kinder und Jugendliche sind gegenüber Umwelteinflüssen wie Chemikalien besonders sensibel und bedürfen verstärktem Schutz.

Presseaussendung

AVISO: GLOBAL 2000 gegen "Atomstrom-Bordell": Wo Verbund drauf steht, steckt die Atomlobby drin

UmweltschützerInnen fordern vom Verbund sofortigen Ausstieg aus Atomstromhandel

(Wien, 12. April 2011). UmweltschützerInnen warnen mit einer anschaulichen Aktion vor und bei der Verbund-Hauptversammlung: Angeblicher "Wasserkraftkonzern" betreibt KonsumentInnentäuschung.

Datum: 13.4.2011, um 09:30 Uhr

Ort: Austria Center Vienna, Bruno-Kreisky-Platz 1, 1220 Wien

Kontakt:

Presseaussendung

AVISO: GLOBAL 2000-Aktion vor der IAEO

Atomkraftwerke abschalten jetzt - UmweltschützerInnen simulieren die Anfälligkeit von Atomkraftwerken

(Wien, 11. April 2011). Die EU-27 Atomaufsichtsbehörden (ENSREG) trifft sich mit der Internationalen Atomenergie Organisation (IAEO) um über Stresstest-Kriterien für Atomkraftwerke zu verhandeln. Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 fordert bei einer Protestaktion vor der IAEO: "Die marodesten Reaktoren müssen sofort vom Netz, alle anderen bis spätesten 2020."

Nur das Risiko ist sicher - Abschalten jetzt!

Presseaussendung

AVISO: GLOBAL 2000 Anti-Atom-Offensive geht weiter!

Weltweiter Atomausstieg, wir beginnen hier und jetzt!

12. April

GLOBAL 2000-Protest vor der IAEO in Wien gegen"Stresstest-Farce". Kontrolle muss transparent und von unabhängigen ExpertInnen durchgeführt werden!

GLOBAL 2000 fordert: sofortige Stilllegung der 66 von 146 Reaktoren in der EU, die offensichtlich mangelhafte Sicherheitsstandards aufweisen.

13. April

Presseaussendung

GLOBAL 2000 warnt: Vorsicht, Dreck am Stecker beim Verbund!

UmweltschützerInnen: Verbund-Werbekampagne reines Tarnen und Täuschen

(Wien, 1. April 2011). Der mehrheitlich in öffentlichem Besitz stehende Verbund-Konzern wirbt nach der Fukushima-Atom-Katastrophe in ganzseitigen Anzeigen und in Postwurfsendungen an Haushalte mit 'Strom aus 100 % Wasserkraft'.