Presseaussendung

GLOBAL 2000 fordert Verbot von hormonell wirksamen Pestiziden durch Minister Berlakovich

AMA-Gütesiegel soll mit gutem Beispiel voran gehen

Eine Analyse von GLOBAL 2000 und dem "Pesticide Action Network" (PAN) ergab kürzlich, dass konventionelles europäisches Obst und Gemüse beunruhigende Mengen hormonell wirksamer Pestizide enthält. Nun fordert die Umweltschutzorganisation von Landwirtschaftsminister Berlakovich, ein österreichweites Verbot von hormonell wirksamen Pestizden durchzusetzen.

Presseaussendung

Einladung zur Pressekonferenz: "Hormonell wirksame Pestizide in unserem Essen"

GLOBAL 2000 veröffentlicht eine in Zusammenarbeit mit dem Pesticide Action Network Europe (PAN) erarbeitete Studie, die die massive Belastung durch hormonell wirksame Chemikalien in konventionell angebautem Obst und Gemüse aufzeigt. Datengrundlage ist der Pestizid-Monitoring-Bericht der EFSA, der rund 70.000 Einzeluntersuchungen aus den 27 EU-Mitgliedstaaten umfasst.