Presseaussendung

Einladung zur Pressekonferenz : GLOBAL 2000-Anzeige gegen Monsanto und Zulassungsbehörden

Das österreichweit meist eingesetzte Pestizid Glyphosat ist laut WHO „wahrscheinlich beim Menschen krebserregend“. Dem widersprechen die europäischen Zulassungsbehörden, die keine Anzeichen für Krebswirkung erkennen wollen, und die Fortsetzung der Zulassung empfehlen.

Am 7. März soll ein von den EU-Mitgliedsstaaten entsendetes Expertenkomitee entscheiden. GLOBAL 2000 analysierte in Zusammenarbeit mit dem deutschen Toxikologen Peter Clausing die Hintergründe der Diskrepanz zwischen der Krebseinstufung der WHO und der Einstufung der europäischen Behörden sowie Monsanto.