Ganz Europa geht am 11. Oktober 2014 auf die Straße, um gegen die geplanten Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TiSA zu protestieren. Hunderttausende Menschen werden erwartet, tausende auch in Österreich.

In Wien, Salzburg, Linz, Klagenfurt und auch in Graz werden die Plattform TTIP STOPPEN (Attac, GLOBAL 2000, Fian, ÖBV Via Campesina Austria, Pro-Ge, Südwind & Co) mobil machen. ÖGB und VIDA unterstützen den Aktionstag in Österreich. Der Aktionstag bringt den Protest gegen die Handelspolitik der EU-Kommission und den Wunsch nach einem gerechten Welthandel unüberhörbar zum Ausdruck.

„Hinter diesen Abkommen versteckt sich ein massiver Angriff auf alles, was uns wichtig ist: Soziale Sicherheit, Arbeitsrechte, Umweltschutz, nachhaltige Landwirtschaft und Demokratie. Für die Freihandelslobbyisten gilt all das als Handelshemmnis und diese zu beseitigen ist ihr Ziel. Während die breite Masse der Menschen verliert, gibt es einige wenige Gewinner: Konzerne auf beiden Seiten des Atlantiks. Ihre Einflussmöglichkeiten würden sich mit TTIP, CETA und TiSA drastisch erhöhen“, so die OrganisatorInnen.

Übersicht über Proteste in Österreich: https://www.ttip-stoppen.at/
Übersicht über Proteste in ganz Europa: http://www.stop-ttip-ceta-tisa.eu/de/

Protest-Treffpunkte mit Interview-/Foto-/Filmmöglichkeit in Österreich:

Wien (Achtung Terminänderungen!):
14:30 Uhr: Demo-Treffpunkt beim Marcus Omofuma Denkmal (Museumsquartier/Ecke Mariahilferstraße, Möglichkeit für Interviews)
15:00 Uhr Auftaktkundgebung
15:30 Uhr: Start des Demonstrationszugs
~16:30/16:45 Uhr: Abschlusskundgebung vor dem Parlament

Ihre möglichen Gesprächspartner um 14:30 Uhr:
Alexandra Strickner (Attac Österreich, Obfrau)
Gerhard Riess (Gewerkschaft Pro-Ge, Sekretär)
Heidemarie Postner (TTIP, CETA und TiSA Sprecherin bei GLOBAL 2000)
Brigitte Reisenberger (FIAN Österreich)

Demo-Route:
siehe bitte Anhang.

Fotolink:
Ab Samstag, etwa 16:00 Uhr, sind die ersten Fotos der Demonstration online zum Download verfügbar unter https://www.flickr.com/photos/global2000

Kontakte in Wien:
David Walch, Pressesprecher ATTAC, 0650 544 0010, presse@attac.at
Heidemarie Porstner, TTIP, CETA und TiSA Sprecherin bei GLOBAL 2000, 0699 142 000 52, heidemarie.porstner@global2000.at

(Achtung – weniger geeignet zu Foto-/Filmmöglichkeiten zum Thema „Demonstration“ und deshalb Pressetermin-Änderung: 10:00 Uhr - Info-Stände zum Thema TTIP, CETA & TiSA: Mariahilfer Straße/Ecke Museumsquartier, am Naschmarkt und am Brunnenmarkt)

Graz:
11:00 bis 13:00 Uhr: Öffi-Aktion in den Straßenbahnen in der Innenstadt
14:00 bis 16:00 Uhr: Infostände am Grazer Hauptplatz
Kontakt Graz: Rene Schuster, rene.schuster@attac.at, 0680 3021345

Linz:
9:30 Uhr: Treffpunkt Musiktheater, Landstraße
10:00 Uhr: Demonstrationszug durch die Landstraße
12:00 Uhr: Abschlusskundgebung Ars Electronics Center Platz
Kontakt Linz: Gernot Almesberger, gernot.almesberger@gmail.com, 0650 4288842
Initiativplattform "TTIP-Stoppen" Oberösterreich: http://stopttip.at/

Salzburg:
17:00 Uhr: Demotreffpunkt am Mirabellplatz, Demonstrationszug zum Makartplatz, Rudolfskai und Mozartplatz
18:30 Uhr: Schlusskundgebung am Domplatz
Kontakt Salzburg: Fritz Keller, f.keller@gmx.at, 0676 77 84736

Innsbruck:
9:00 Uhr bis 12:00 Uhr: Kundgebung am Platz nördlich der Annasäule, Maria-Theresien-Straße
Kontakt Innsbruck: Fritz Pichlmann, friedrich.pichlmann@arz.at, 0699 812 41 588

Klagenfurt:
10:00 Uhr: Demotreffpunkt beim Alten Platz, bei der Pestsäule
Kontakt Klagenfurt: Roland Grasser, roland.gasser@gmx.at, 0676 3353353

Weitere Aktionen gibt es in Österreich in Freistadt, Mondsee, Wiener Neustadt, Lienz und Eisenstadt.

Über die Plattform TTIP STOPPEN:
InitiatorInnen der Plattform TTIP STOPPEN in Österreich sind Attac, GLOBAL 2000, Fian, ÖBV Via Campesina Austria, Pro-Ge und Südwind. UnterstützerInnen sind: aks, Aktive Arbeitslose, ARGE Schöpfungsverantwortung, AUGE UG, Allianz Klimagerechtigkeit, Crossroads Festival, Die Grüne Bildungswerkstatt Österreich, Europa geht anders, Gemeinwohl Ökonomie, Globale Verantwortung, IG Milch, Internationaler Versöhnungsverbund, Jahoda-Bauer Institut, KAB, Katholische Jugend Österreich, Katholische Jungschar, Menschen für sol, ÖH Salzburg, Quintessenz, Sektion Acht, Sozialistische Jugend Wien, Steuerinitiative im ÖGB, Umweltdachverband, VSSTÖ, Weltladen, wide, ZIGE.TV, Zivilcourage Innviertel.