Minister Berlakovich ehrt die Sieger-Teams - Radlsalon Mowitz & Co präsentieren Fahrradkuriositäten

Das Projekt fahrRad von GLOBAL 2000 feiert am Donnerstag, 4. November, den Erfolg seiner 4. Runde. Rund 68 Tonnen CO2 wurden heuer beim Radeln zum Arbeitsplatz eingespart. Umweltminister Niki Berlakovich wird die Sieger-Teams ehren.

Das Projekt fahrRad wurde im Frühjahr 2007 in Kooperation mit dem Lebensministerium ins Leben gerufen, um ArbeitnehmerInnen über einen Wettbewerb zu motivieren, kurze Arbeitswege mit dem Fahrrad zurückzulegen. Ziel ist, den Radverkehrsanteil in Österreich auf mindestens 10 Prozent zu heben, um einen wirksamen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen beim Verkehr zu leisten. Das Projekt zählt heuer rund 5500 fahrRad-TeilnehmerInnen.

Der "Radlsalon Mowitz & Co" wird für ein unterhaltsamen Programm sorgen und verschiedene kuriose Räder präsentieren. Unter dem Motto "aus alten Rädern, neue erfinden", können die kunstvollen Radobjekte auf einem Parcours am Augustinplatz (vor dem GLOBAL 2000-Büro) selbst getestet oder einfach nur bestaunt werden.

Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten von GLOBAL 2000 in der Neustiftgasse 36, in 1070 Wien statt, wo Sie mit einem Buffet und Getränken empfangen werden.

Einlass: ab 17.00 Uhr

Talkrunde mit Minister Berlakovich und Siegerehrung: 18:00 bis 18:300 Uhr

 

Kontakt: Simonne Baur, Tel: 0699 14 2000 23,  Martina Sordian, Tel: 0699 14 2000 47