GLOBAL 2000 lädt zum Tag der offenen Tür - Vortrag und Podiumsdiskussion mit Nnimmo Bassey, Vorsitzender von FoE International

 

Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 lädt am Donnerstag, 17. Juni 2010, zum Tag der offenen Tür in der Neustiftgasse 36, Wien 7. Ehrengast ist Nimmo Bassay, Vorsitzender des größten weltweiten Umweltnetzwerkes Friends of the Earth International (FoE International). Der vom Time Magazine zum Hero of the Environment 2009 gekürte Nigerianer kämpft für Menschenrechte und Umweltschutz. Berühmt wurde der „Umweltheld“ durch seine Kampagne gegen den Konzern Shell im Niger Delta. Dort kämpfte er gegen die verheerenden Folgen der Ölförderung für die Bevölkerung und deren Lebensraum. Die von BP verursachte Ölkatastrophe zeigt jetzt der Weltöffentlichkeit die unvorstellbar grässlichen Auswirkungen, doch auch in vielen Öl fördernden Staaten lebt die ansässige Bevölkerung tagtäglich mit der Verseuchung des Bodens, des Wassers und der Luft.

 

Programm:

16:30–18:00 Uhr: Führung durch die GLOBAL 2000-Arbeitsräume

Wie funktioniert eine Umwelt-NGO? Was sind unsere Ziele? Unsere ExpertInnen geben Einblick in ihre Arbeit für den Umweltschutz.

 

18:00 Uhr: Vortrag von Nnimmo Bassey: Kampf gegen den Ölkonzern

Nnimmo Bassey erzählt von seiner Kampagne gegen Shell und steht für Fragen offen.

Anschließend Podiumsdiskussion zum Thema: Welche Zukunft hat Umweltschutz?

Teilnehmer sind Nnimmo Bassey, FoE International, Markus Piringer, Ökobüro, Klaus Kastenhofer, GLOBAL 2000.

 

Ab 20:00 Uhr: Fotoausstellung mit Bio-Buffet und Live-Musik (Piotr von Petsch Moser am Klavier, Sophie Schnitzer mit einem Akustik-Gitarren Set)


Ort: GLOBAL 2000, Neustiftgasse 36, 1070 Wien

 

Kontakt: Jens Karg, Tel.: 0699/14 2000 20, Simonne Baur, Tel.: 0699/14 2000 23, E-Mail: presse@global2000.at