Wien, 11.8.2015: Die anhaltende Hitzewelle hält die Freiwilligen Feuerwehren Österreichs auf Trab. Kaum ein Tag ohne Wald- oder Flurbrände.

Deswegen brauchen unsere KatastrophenschützerInnen dringend Hilfe. Denn der Klimanotstand geht uns alle an! Wir sind, frei nach US-Präsident Obama, die erste Generation, die das Problem erkennt, aber die letzte, die es noch ändern kann.

Wie, das erklärt die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 und der Österreichische Bundesfeuerwehrverband (ÖBFV) im Rahmen einer Pressekonferenz. Dazu möchten wir Sie, sehr geehrte MedienvertreterInnen, gerne einladen:

Wann:
Donnerstag, 13. August 2015, 10.00 Uhr
Wo:
Café Landtmann, Universitätsring, 1010 Wien
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Raimund Lunzer, GLOBAL 2000, 0699 14 2000 35 bzw. raimund.lunzer@global2000.at

Mag. Martin Aschauer, GLOBAL 2000, 0699 14 2000 33 bzw. martin.aschauer@global2000.at