PRESSEEINLADUNG

Geheimverhandlungen zu Ilisu: Halten Finanzminister und OeKB ihre Versprechen?

Wien (14. Mai 2008). Am morgigen Donnerstag sollen die drei Exportkreditagenturen (ECAs) OeKB (A), Euler Hermes (D) und SERV (CH) in Wien den zuständigen Ministern eine Empfehlung über Fortsetzung oder Abbruch des umstrittenen Ilisu-Staudammprojekts vorlegen. GLOBAL 2000 und ECA Watch kritisieren die Geheimhaltungspolitik der ECAs als auch der zuständigen Ministerien und verlangen die Offenlegung der laufenden Verhandlungen über die Finanzierung des Projekts.

Im Rahmen der Protestaktion fordern ECA Watch und GLOBAL 2000, dass Finanzminister Molterer und OeKB Chef Scholten ihr Versprechen einlösen und sich bei Nichteinhaltung der Auflagen aus dem Projekt zurückzuziehen

Wir laden Sie, werte MedienvertreterInnen, zu dieser Protestaktion ein und freuen uns auf Ihr Kommen!

Wann: Donnerstag, 15. Mai, 10.00
Wo: Finanzministerium, Hintere Zollamtstraße 2b, 1030 Wien

Weitere Informationen:

ECA Watch: Mag. Thomas Wenidoppler, Tel.: 0650/822 52 00, E-Mail: thomas.wenidoppler@eca-watch.at
GLOBAL 2000 Presse: Mag. Ruth Schöffl, Tel.: 0699/14 2000 19, E-Mail: presse@global2000.at