(c) TBWA

30 Jahre nach Tschernobyl sind die Auswirkungen des schwersten Reaktorunfalls aller Zeiten noch lange nicht ausgestanden. Die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 leistet seit 20 Jahren humanitäre Hilfe vor Ort in der Ukraine und führt Erholungsaufenthalte für krebskranke Kinder und Waisen in Österreich durch.

In Familien von krebskranken Kindern solidarisieren sich Eltern und Angehörige oft mit den Patientinnen und Patienten, die aufgrund der Strahlentherapie die Haare verlieren: Sie rasieren sich selbst die Haare ab. Im Rahmen der Kampagne „Glatze oder Spende“ scherten sich in Österreich 216 Menschen ebenfalls die Haare, um Aufmerksamkeit für die krebskranken ukrainischen Kinder zu schaffen. Mithilfe der von der führenden Werbeagentur TBWA\Wien entwickelten Kampagne konnten in Summe mehr als 100.000 Euro für das Tschernobyl-Kinder-Projekt gesammelt werden.

Wann: Montag, 10. Oktober, 16:00 Uhr

Wo: „Herold fine hairstyles“, Stoß im Himmel 1, 1010 Wien (www.markusherold.at)

Ihre GesprächspartnerInnen sind:

Bahati Venus, Ex-Kolibri und DSDS-Kandidatin (siehe https://www.facebook.com/BahatiVenus und https://www.youtube.com/watch?v=5ps-HkVbt7M)

Videobotschaft von Bahati Venus

Dr. Reinhard Uhrig, Kampagnenleiter „Glatze oder Spende“ sowie Atomsprecher der österreichischen Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!