Wien, am 17. Oktober 2017 – MUTTER ERDE und GLOBAL 2000 präsentieren am 24. Oktober ihre, durch die Universität Graz am Wegener Center erstellte, Studie zum österreichischen Treibhausgasbudget. Erstmals wird in dieser Studie dargestellt, welche Mengen an Treibhausgasen Österreich bei Einhaltung des Klimaabkommens von Paris noch zur Verfügung stehen. Die Studie diskutiert mit welchen Maßnahmen der erforderliche Transformationspfad erreicht werden kann. Die Studienautoren orten enormen Handlungsbedarf: Auf Basis der Emissionen bis 2016 wird aufgezeigt, inwiefern sich Österreich nicht nur nicht ausreichend stark entlang des Pariser Zielpfades, sondern derzeit sogar in die falsche Richtung bewegt.

Datum: Dienstag, 24. Oktober 2017

Ort: Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien

Uhrzeit: 10.00 Uhr

 

Ihre GesprächspartnerInnen:

Prof. Dr. Lukas Meyer, Professor am Institut für Philosophie, Universität Graz, Hauptautor des 5. Internationalen Sachstandsberichts Klimawandel des IPCC

Prof. Dr. Stefan Schleicher, Professor am Wegener Center für Klima und Globalen Wandel, Universität Graz

Prof. Dr. Karl Steininger, Professor am Wegener Center für Klima und Globalen Wandel, Universität Graz, Mitherausgeber des österreichischen Sachstandsberichts Klimawandel des APCC

Mag. Johannes Wahlmüller, Klima- und Energiesprecher der österreichischen Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000

DI Dr. Hildegard Aichberger, Geschäftsführerin, Initiative MUTTER ERDE