Wien, 11.11.2013: Ob Mehrwegbecher, Upcycling von Shirts oder Brötchen mit Bioaufstrichen: Man kann feiern und gleichzeitig dabei die Umwelt schützen! Beim Geburtstagsfest von GLOBAL 2000, Österreichs größter Umweltschutzorganisation, das am kommenden Freitag im Wiener WUK über die Bühne geht, wird bei allen Teilen der Organisation auf Nachhaltigkeit geachtet. Die gesamten Räumlichkeiten werden dank Ökostrom beleuchtet und beschallt, die Flyer für das Fest wurden mit Pflanzenfarben auf Recyclingpapier gedruckt, und das WUK hat Biobier im Angebot. Wichtig für die Auswahl der Location ist auch die gute Erreichbarkeit des WUK mit den öffentlichen Verkehrsmitteln – die Straßenbahnlinien 5, 33, 37, 38, 40, 41 und 42 sowie die U6 halten in Gehweite.

„Umweltschutz hört nicht auf, wenn man Spaß haben will. Im Gegenteil, Umweltschützen macht sogar Spaß! Wir beweisen das jedes Jahr aufs Neue im WUK - dieses Jahr mit Unterstützung von Bands wie Velojet, Fuzzman oder A.G. Trio", sagt Ruth Rohrmoser, Organisatorin des Fests von GLOBAL 2000.

Doch das Fest hat nur nicht das Ziel, viele Gleichgesinnte zusammen zu
bringen und gute Stimmung zu erzeugen, sondern auch einen
dahinterliegenden Zweck: Dieses Jahr steht das Fest ganz im Zeichen der Ölpest im Nigerdelta. Shell muss endlich Verantwortung übernehmen und das Nigerdelta sanieren, damit Millionen Menschen ihre Lebensgrundlage zurückbekommen.

 

Datum: 15. November 2013, Einlass ab 19:00Uhr, Start um 19:30 Uhr

Location: WUK, Währinger Straße 59, 1090 Wien

VVK: 15 € (WUK Shop, Wienxtra Jugendinfo)

AK: 17 €
 

Link zu Fotos des letztjährigen Fests: http://www.flickr.com/photos/global2000/sets/72157632032284470/

Das GLOBAL 2000 Geburtstagsfest wird unterstützt von der Stadt Wien, Vöslauer, Wombats und Tonis Freilandeier