PRESSEINFORMATION

UmweltschützerInnen mit Info-Rikscha am Wiener Mobilitätsfest unterwegs


Wien (22. September 2007).
Anlässlich des heutigen „autofreien Tages“ ist GLOBAL 2000 mit einem mobilen Infostand in Wien unterwegs, um die Bevölkerung über die Themen umweltbewusste Mobilität, Klimawandel und Lobau-Autobahn zu informieren. Zu diesem Zweck hat GLOBAL 2000 eine Fahrrad-Rikscha in ein mobiles Informationszentrum verwandelt. Die GLOBAL 2000-Rikscha wird im Bereich des Rathausplatzes unterwegs sein, wo die Stadt Wien – gemeinsam mit den Auto-Lobbies ASFINAG, ÖAMTC und ARBÖ - ein Mobilitätsfest veranstaltet. „Wir werden die Wiener Bevölkerung über die aktuellen Entwicklungen bei der Lobau-Autobahn informieren und über die fehlende Dialogbereitschaft der Stadt Wien berichten, die zum Abbruch des so genannten Runden Tisches geführt hat“, erläutert Heinz Högelsberger, Verkehrsreferent von GLOBAL 2000. „Wer den Klimaschutz, den Nationalparkstatus der Lobau, sowie eine zukunftsträchtige Verkehrspolitik ernst nimmt, kann die Lobau-Autobahn nicht befürworten. Mit dieser Autobahn würde sich die Stadt Wien in eine verkehrspolitische und stadtplanerische Sackgasse manövrieren. Noch ist es nicht zu spät, dieses verkehrspolitisch unsinnige Projekt zu stoppen“, appelliert Högelsberger an das Verantwortungsbewusstsein von Bürgermeister Häupl und Verkehrsstadtrat Schicker.

Weitere Informationen:

GLOBAL 2000 Presse: Lydia Matzka-Saboi 0699/14 2000 26

GLOBAL 2000 Verkehrsreferent: Heinz Högelsberger Tel.: 01/812 57 30-38

src="/module/media/data/global2000.at_archive/thumbs/thumb-4427.jpg"
img_2973.jpg

src="/module/media/data/global2000.at_archive/thumbs/thumb-4428.jpg"
img_2976.jpg