GLOBAL 2000 fordert: Schrottreaktoren müssen vom Netz

Nur 50 Kilometer von Österreichs Grenze entfernt ist es gestern Abend zu einem Brand im tschechischen Atomkraftwerk Dukovany gekommen. "Diesmal war es ein Brand im Schalterraum, der von den Verantwortlichen heruntergespielt wird. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es zu einer Katastrophe kommt. Die Schrottreaktoren müssen von Netz - nur das ist sicher", fordert Jens Karg, Sprecher der Umweltorganisation GLOBAL 2000. Dukovany verwendet die gleichen russischen Druckwasserreaktoren, die auch bei der Erweiterung des AKW Mochovce eingesetzt werden sollen."Die maroden Reaktoren sind eine tickende Zeitbombe. In Dukovany war das nicht der erste Störfall, auf den nächsten sollte nicht tatenlos gewartet werden", so Karg.

In dem aus vier Reaktoren bestehenden Komplex führte bereits 1994 der Fehler eines Elektrikers zur Trennung der Reaktoren von der Stromversorgung, wobei die eigentlich automatischen anlaufenden Notstromgeneratoren teilweise von Hand gestartet werden mussten, um den Reaktor vor dem Überhitzen und einem Gau zu retten.

Rückfragehinweis: GLOBAL 2000 Presse: Jens Karg, Tel.: 0699/14 2000 20, Simonne Baur, Tel.: 0699/14 2000 23, E-Mail: presse@global2000.at