Welcome to Sodom

Die österreichische Umweltschutzorganisation Global 2000 lädt am 23. November ins Stadtkino Wien um im Rahmen eines Filmevents mit anschließender Podiumsdiskussion über die Problematik der Entsorgung von Elektroaltgeräten zu informieren.

Der mehrfach ausgezeichnete österreichische Dokumentarfilm „Welcome To Sodom“ von Florian Weigensamer & Christian Krönes lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Agbogbloshie, einem der am schlimmsten verseuchten Orter der Welt blicken. Eine Elektroschrott-Müllhalde in der Millionenmetropole Accra im westafrikanischen Ghana. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen – den Verlierern der digitalen Revolution.

“Sodom“ nennt man den Teil der ghanaischen Hauptstadt Accra, den nur jene betreten, die unbedingt müssen. Die Deponie von Agbogbloshie ist Endstation für Smartphones, Computer, Monitore und anderen Elektroschrott aus Europa, den USA, Kanada und Australien, sofern sie nicht fachgerecht entsorgt werden. Rund 250.000 Tonnen davon gelangen Jahr für Jahr hierher – auf illegale Weise. Die Nachfrage nach den neusten elektronischen Accessoires in der Ersten Welt explodiert, Hersteller melden regelmäßig Umsatzrekorde, locken mit Prozenten zum Black Friday Sale & den anstehenden Weihnachseinkäufen. Doch diese Lifestyle-Produkte sind oft nach kurzer Zeit wieder „out“ und damit Schrott. Hunderttausende davon landen in Ghana, wo Kinder und Jugendliche den Elektroschrott unter freiem Himmel zerkleinern und mit ihrer Gesundheit bezahlen, denn durch das Schmelzen alter Kabel in pechschwarzen Rauchwolken werden neue Rohstoffe zurückgewonnen. Für die einen ein „sauberes“ Geschäft, für die anderen giftiger Alltag.

Die anschließende Podiumsdiskussion mit Expertinnen und Experten aus der Abfallwirtschaft wird das Problem näher beschreiben, die österreichische Perspektive darauf beleuchten und über Lösungsansätze diskutieren.

Teilnehmer:
Florian Weigensamer und Christian Krönes (Die Regisseure von „Welcome To Sodom“)
Mag. Lisa Kernegger (Ökologin und Expertin für Rohstoffe und Nachhaltigkeit bei GLOBAL 2000)
Univ.Prof. DI Dr. Marion Huber-Humer (Leitung Institut für Abfallwirtschaft BOKU)
Mag. Elisabeth Giehser (Geschäftsführung Elektroaltgeräte Koordinierungstelle Austria)

Veranstaltungsdetails:
23.11.2018 19:30 Uhr
Stadtkino Wien, Akademiestraße 13, 1010 Wien

Kartenreservierung:
(01) 712 62 76 oder stadtkino@stadtkinowien.at
Kartenpreis: 9,-