Zweite Protestaktion gegen Strabag vor der Konzernzentrale

Wien (19. August 2009) - Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 protestiert erneut vor der Strabag-Konzernzentrale gegen die österreichische Beteiligung an dem Risiko-Reaktorausbau und erwartet sich eine klare Stellungnahme der Strabag. Aus Sicht von GLOBAL 2000 widerspricht das Ausschreibungsverfahren den Richtlinien der laufenden UVP, diesbezüglich ist eine Beschwerde bei der Aarhus-Kommission anhängig.

Wir laden Sie, werte VertreterInnen der Presse, ganz herzlich zu diesem Foto- und Filmtermin ein und freuen uns auf Ihr Kommen!

Wann: Donnerstag, 20. August 2009, 10:00 Uhr

Wo: STRABAG AG , Donau-City-Straße 9, 1220 Wien

Weitere Informationen:

GLOBAL 2000 Presse: Doris Rauh, Tel.: 0699/14 2000 19, E-Mail: presse@global2000.at