zum Start des europäischen Atomausstieg-Volksbegehrens. ÖKOLOGISCH UND ATOMSTROMFREI – 30 JAHRE GLOBAL 2000

Mehr als 50 nationale und internationale KünstlerInnen erheben ihre Stimme gegen Atomkraft.

Wien (8. März 2012). Die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 veranstaltet am 25. und 26. Mai auf dem Gelände des nie in Betrieb genommenen Atomkraftwerks Zwentendorf Österreichs erstes Green Festival. Vom Mehrwegbecher zum vegetarischen und veganen Buffet, von der Gratisanreise per Bahn und Shuttle bis zu der zusätzlichen Stromversorgung durch Photovoltaik — das gesamte Festival steht unter einem nachhaltigen Stern.

Das Kraftwerk ist ein Mahnmal: Atomkraft hat keine Zukunft. Das GLOBAL 2000-Tomorrow-Festival wird das geplante internationale Volksbegehren (ECI) für einen europaweiten Atomausstieg eröffnen. „Wir wollen mit vielen Partnerorganisationen in vielen verschiedenen Ländern Europas über eine Million Unterschriften für einen Atomausstieg sammeln. Atomkraft ist gefährlich, die Menschen wissen das – und es ist höchst an der Zeit, dass endlich ein solches EU-weites politisches Zeichen gesetzt wird“, sagt Reinhard Uhrig, Atomexperte von GLOBAL 2000. „Dass es auch ohne Atomstrom geht, zeigt das Tomorrow-Festival – dort wird die Zukunft gefeiert.“

Nicht weniger als drei Stages werden am Pfingstwochenende ihre Pforten öffnen und mit allen angesagten Musikrichtungen beschallt – von Indie über Rock, bis hin zu Techno und Dubstep. Erstmals in der Geschichte von Zwentendorf als Festival-Location werden sich zwei Floors direkt im Atomkraftwerk befinden. Wolfgang Haydn von mado-event-solutions, die GLOBAL 2000 bei der Organisation unterstützen, freut sich: „Neben der Creme de la Creme der heimischen Artists werden auch echte internationale Knüller, die bereits die größten Festivals dieses Planeten gerockt haben, ihr Stimme für den Atomausstieg erheben! Mehr als 60 künstlerische Acts sagen ganz gar klar „NEIN“ zu Atomkraft.“

Workshops, Podiumsdiskussionen und ein Energy Camp sorgen neben den künstlerischen Darbietungen für einen nachhaltigen Diskurs über das Grundrecht auf sichere Energie. Tomorrow steht für uns für die Vision eines atomstromfreien Europas, einer Vision, die Realität wird, denn die Zukunft beginnt jetzt. Unterstützt wird die Veranstaltung unter anderem von der neuen niederösterreichischen Energie- und Umweltagentur ENU. Geschäftsführer Dr. Herbert Greisberger erklärt: „Eine saubere Energiezukunft – natürlich ohne Atomstrom, aber mit 100 % Strom aus erneuerbaren Energien – ist eines unserer wichtigsten Ziele und dafür wollen wir vor allem auch die Jugend begeistern. Deshalb unterstützen wir Tomorrow gerne und verlosen 600 Karten für das Festival.“

Das AKW-Zwentendorf wird Kulisse eines einzigartigen 3D-Gebäudemappings und -Visualprojektionen. "Wir freuen uns, dass wir für das Festival mit dem AKW Zwentendorf eine weltweit einzigartige Location zur Verfügung stellen können. Die EVN erzeugt heute in Zwentendorf Strom aus Sonnenenergie. Das sehen wir als schönes Symbol für eine erneuerbare Energiezukunft", betont Stefan Zach, Kommunikationsleiter der EVN.

Martin Aschauer, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit bei GLOBAL 2000, betont: „Noch nie hat eine NGO ein solches Festival veranstaltet. Wir sind sehr stolz, dass wir vom Campingplatz bis zur Bühne für Nachhaltigkeit sorgen können und sind uns sicher, dass das Festival eine gelungene Mischung aus politischem Engagement und Party wird.“

Das Tomorrow Festival zum europaweiten Atomausstieg wird u.a. unterstützt von: Energie- und Umweltagentur Niederösterreich, EVN, Volksbank, FM4, der Kronenzeitung, GOTV, Boomerang-Medien, Ö-Ticket, ÖBB, Österreichischer Postbus, Ottakringer, Vöslauer, der FH. St. Pölten, 4youreye und dem GLOBAL 2000 Eventpartner mado-event-solutions.

Hintergrundinfos:

src="module/cms/admin/image/placeholder_pdf.png"

src="module/cms/admin/image/placeholder_pdf.png"

src="module/cms/admin/image/placeholder_pdf.png"

 

Rückfragenhinweis:

Martin Aschauer
+43 699 14 2000 30
martin.aschauer@global2000.at

Lydia Matzka-Saboi
+43 699 14 2000 26

Nunu Kaller
+43 699 14 2000 20

presse@global2000.at