PRESSEINFORMATION

St. Ägyd am Neuwald ist heuer 10. österreichische Partnergemeinde

Wien (2. August 2007). Rund fünf Millionen Menschen sind nach der Katastrophe in Tschernobyl vor 21 Jahren erkrankt und nach wie vor werden in der bitterarmen Ukraine Tausende von Kindern Opfer von Spätfolgen. GLOBAL 2000 hilft ukrainischen Kindern seit elf Jahren mit Sachspenden (Medikamente, medizinische Geräte, Kleidung...) und dem Ausbau von Kranken- und Waisenhäusern, leistet Einzelfallhilfe und organisiert Erholungsaktionen. In zehn österreichischen Gemeinden wird diesen Sommer noch bis zum 26. August eifrig daran gearbeitet, über 140 Kindern und BetreuerInnen eine dreiwöchige Auszeit von ihrem schweren Alltag zu gönnen. Über unbeschwertes Kinderlachen freut sich auch Frau Hnilicka in St. Ägyd am Neuwald, die auf einem Bauernhof acht Kinder aus einem Waisenhaus aus Svetlovskaya beherbergt. Für die niederösterreichische Gemeinde ist die Partnerschaft mit GLOBAL 2000 eine Premiere. Gemeinde, Vereine und Freiwillige haben ein tolles Programm für die kleinen Gäste entworfen. Neben Spielnachmittagen, Bergwanderungen oder Lebkuchen backen, muss auch vom Wäschewaschen für die Kinder, über Unterbringung und medizinische Versorgung bis hin zu den Ausflügen alles gut geplant werden.

„In den Gemeinden trägt jeder seinen Teil zum Gelingen der Aktion bei, über alle Parteigrenzen hinweg wird zusammengearbeitet“, erzählt Eva Maria Neuper, Projektkoordinatorin von GLOBAL 2000. „Durch das intensive soziale Engagement profitieren die Gemeinden in ihrem täglichen Miteinander und auch schon so manches lokalpolitische Kriegsbeil wurde dadurch begraben“, so Neuper weiter. Zehn Partnergemeinden sind ein schöner Erfolg für GLOBAL 2000, doch mit einem Blick auf die vielen hilfsbedürftigen krebskranken Kinder und Waisen wird bereits nach neuen österreichischen Erholungsorten gesucht.

Mit an Bord sind seit Projektbeginn auch Austrian Airlines, die „ihre soziale Verantwortung ernst nehmen und den Kindern mit kostenlosen Tickets unbeschwerte, schöne Ferientage gönnen wollen“, so AUA-Pressesprecherin Mag. Livia Dandrea-Böhm. Ein langjähriger Partner ist weiters der Wiener Bäcker Ströck, der als fünffacher Familienvater auch ukrainischen Kindern ein Stückchen Glück ermöglichen möchte. Den Schwächsten, nämlich den Kindern, wieder Hoffnung und Freude zu geben, ist für Dr. Günter Geyer, Generaldirektor der Vienna Insurance Group, die Triebfeder für das Engagement der Vienna Insurance Group im Projekt.
GLOBAL 2000 dankt allen UnterstützerInnen und österreichischen SpenderInnen, die dieses Projekt ermöglichen!

Weitere Informationen:

GLOBAL 2000: Eva Maria Neuper 0699/194 364 12, eva.neuper@global2000.at
GLOBAL 2000 Presse: Lydia Matzka 0699/14 2000 26, Ruth Schöffl 0699/14 2000 19, ruth.schoeffl@global2000.at