PRESSEINFORMATION


Die Weltklimakonferenz in Polen.

Wien (21. November 2008). Anfang Dezember beginnt im polnischen Posen die Weltklimakonferenz (COP 14). Diese Konferenz ist entscheidend, denn es bleibt nur noch ein Jahr Zeit, um eine Anschlussvereinbarung an das Kyoto-Protokoll so zu verhandeln, dass diese auch 2013 tatsächlich in Kraft treten kann.

Noch sind viele Fragen offen: Wird die EU ihre Führungsstärke im internationalen Klimaschutz halten? Werden die EU-Staaten bereit sein, Gelder aus der Versteigerung von Verschmutzungszertifikaten für den internationalen Klimaschutz freizugeben? Werden Japan, Kanada und Russland ihre Blockadehaltung aus den letzten Klimagesprächen beibehalten? Wie wird die USA sich angesichts des Wechsels im Präsidentenamt verhalten? Und welches Signal senden die europäischen Staatschefs, wenn sie einen Tag vor Ende der Posen-Konferenz das EU-Klima- und Energiepaket und damit u.a. die Versteigerung von Zertifikaten für Industrie und E-Wirtschaft behandeln?

Wir möchten Sie, werte MedienvertreterInnen, zu einem Hintergrundgespräch zur UNO-Klimakonferenz einladen und Ihnen die Position von Greenpeace und GLOBAL 2000 sowie deren Aktivitäten vor Ort präsentieren.

Wann: 26. November 2009, 10.00

Wo: Café Leopold, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Ihre GesprächspartnerInnen sind:

DI Silva Herrmann, Klimasprecherin GLOBAL 2000

Niklas Schinerl, Klimasprecher Greenpeace


Weitere Informationen:

Ruth Schöffl, Tel.: 0699/14 2000 19, mailto:presse@global2000.at

Niklas Schinerl, Tel.: 0664/612 6704, niklas.schinerl@greenpeace.at