Wien, 19.9.2013: Patricia Lorenz, Atomsprecherin von GLOBAL 2000, ist bestürzt über die Aussagen Oettingers: "Das müssen wir stoppen! Mit der Petition „EU Förderungen für Atomkraftwerke verhindern!“ wollen wir erreichen, dass das Beihilferecht der Europäische Union atomfrei bleibt. Wir binden dazu die ganze Anti-Atombewegung Europas ein, die sich den Ausstieg und die Energiewende nicht nehmen lässt und weiter für Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz kämpft. In den vergangenen Tagen haben bereits über 18.600 Menschen unsere Petition unterzeichnet! Anfang Oktober 2013 beginnen die offiziellen Konsultationen der EU Kommission, im Rahmen derer wir allen EU-BürgerInnen Beteiligungsmöglichkeiten über Protestbriefe bieten werden."

Die EU Kommission kann die Leitlinien über Staatsbeihilfen im Energie und Umweltbereich 2014-2020 im Alleingang entscheiden, ohne sich mit dem Europäischen Parlament oder den Mitgliedstaaten abzusprechen. Dies könnte bedeuten, dass Atomkraft künftig genauso gefördert werden kann wie Erneuerbare Energie. "Europas Sicherheit wird hier fahrlässig aufs Spiel gesetzt", sagt Lorenz.