PRESSEINFORMATION

Umweltschutzorganisation führt unabhängige Messung in Slowenien durch

Wien (4. Juni 2008). Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 bewertet den Störfall im AKW Krsko in Slowenien als beunruhigend und kritisiert die mangelnde Information für die europäische Bevölkerung. „Hier zeigt sich wieder einmal, dass eine ausreichende Information für die Bevölkerung über atomare Störfälle immer noch nicht existiert. Niemand weiß, was tatsächlich passiert ist und wann und wo solide Auskunft erhältlich ist“, kritisiert Silva Herrmann, Anti-Atom-Sprecherin von GLOBAL 2000.
Die Umweltschutzorganisation wird umgehend Messungen vor Ort in Slowenien durchführen und der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Dieser und andere beunruhigende Zwischenfälle in AKWs führen wieder deutlich vor Augen, dass Atomkraft niemals sicher ist.

Weitere Informationen:

GLOBAL 2000 Presse: Lydia Matzka, Tel.: 0699/14 2000 26 und Ruth Schöffl, Tel.: 0699/14 2000 19, E-Mail: presse@global2000.at
GLOBAL 2000 Anti-Atom-Sprecherin: DI Silva Herrmann, 0699/14 2000 17