PRESSEINFORMATION

Ökostromanteil in Österreich sinkt, Österreich ist Klimaschutz-Schlusslicht in der EU

Wien (24. September 2007). Mit der heutigen UN-Klimatagung soll die internationale Staatengemeinschaft auf den richtigen Weg zu einer ambitionierten Kyoto-Nachfolgeregelung gebracht werden. Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 begrüßt das starke Bekenntnis von Bundeskanzler Gusenbauer zum internationalen Klimaschutz, mahnt aber: „Österreich muss vor der eigenen Haustüre kehren. Es reicht nicht, auf internationalem Parkett zu tanzen. Wir sind meilenweit von der Erreichung des Kyoto-Ziels entfernt. Im EU-Ranking gehört Österreich zu den absoluten Klimaschutz-Schlusslichtern.“ Auch bei den erneuerbaren Energien sieht GLOBAL 2000 entschiedenen Handlungsbedarf: „Österreich ist derzeit dabei, seine herausragende Position bei den erneuerbaren Energien zu verspielen. Der Anteil erneuerbarer Energien am Strommix sinkt seit Jahren. Die letzte Novelle des Ökostromgesetzes hat den weiteren Ausbau abgedreht. BK Gusenbauer muss eine echte Reform des Ökostromgesetzes gegen alle Widerstände durchsetzen“, fordert GLOBAL 2000 Klima- und Energieexpertin Silva Herrmann.

Weitere Informationen:

GLOBAL 2000 Klimaexpertin, Silva Herrmann, Tel.: 0699-14 2000 17
GLOBAL 2000 Presse: Lydia Matzka-Saboi 0699/14 2000 26, Ruth Schöffl 0699/14 2000 19, presse@global2000.at