Brunn im Gebirge, im August 2014: Runde Firmenjubiläen werden üblicherweise mit Festivitäten, Würdigungen und Ehrungen begangen. 2014 gibt es für die Firma Gottschligg, dem weltweit tätigen Anbieter für Paletten- und Ladungsträger in Brunn am Gebirge, gleich vier Anlässe zum Feiern und Gedenken: 40jähriges Bestehen, 25 Jahre WIGO (die slowakische Tochtergesellschaft), 20 Jahre Betriebszugehörigkeit der Prokuristen Roman Mader und der 10. Todestag des Firmenbegründers Franz Michelfeit. Aber die Firma Gottschligg ist „... seit 40 Jahren anders ...“ und feiert auch „anders“: im Jubeljahr schenkt sich das Unternehmen eine Umweltpatenschaft, um eine kontinuierliche Arbeit von GLOBAL 2000 mit einem Geldbetrag, der sonst für umfangreiche Jahresfeiern verwendet wird, zu unterstützen.

Die österreichische Umweltschutzorganisation ist mit vielen Projekten und Kampagnen auch „global“ tätig und klärt die Bevölkerung seit Jahrzehnten über Umweltthemen wie Sortenvielfalt, Atomkraft, TTIP (transatlantische Freihandelsabkommen), Gentechnik oder Klimaschutz auf. „In den Dialogen mit unseren Anspruchsgruppen versuchen wir der Umwelt immer eine Stimme zu geben, um den gemeinsamen Mehrwert für alle Beteiligten und die nächsten Generationen zu ermöglichen“, so Mag. Andrea Michelfeit, die Geschäftsführerin der Firma Gottschligg. „Meine Mitarbeiter und ich entschieden uns für GLOBAL 2000, weil auch die Firma Gottschligg global mit weiteren Firmensitzen in Russland oder Indien tätig ist und wir die weltweiten Tätigkeiten von GLOBAL 2000 fördern wollen“. Für Mag. Andrea Michelfeit ist „Nachhaltigkeit“ keine Pflichterfüllung sondern gelebte Verantwortung als wesentlicher Bestandteil der Firmenpolitik. „Unser betriebliches Umweltmanagement wird seit 1997 konsequent umgesetzt. Angefangen von ‚Licht nur bei Bedarf‘, Wärmedämmung und Mülltrennung über OKÖ-Strom bis hin zu wöchentlichen Biokisterln für die Mitarbeiter, leben wir die gesellschaftliche Verantwortung erfolgreich im Betrieb“, ist Mag. Andrea Michelfeit überzeugt.

„Ein herzliches Danke für diese großzügige Geste“, so René Fischer, kaufmännischer Geschäftsführer von GLOBAL 2000, bei der feierlichen Übergabe. „Spender wie die Firma Gottschligg stellen sicher, dass GLOBAL 2000 weiterhin konsequent Umweltskandale aufdecken, Umweltagenden bei Wirtschaft und Politik auf den Tisch bringen und mit seinen Expertinnen und Experten zukunftsweisende ökologische Lösungen erarbeiten kann.“

Begleitet wurde die Suche nach einem geeigneten Partner von Mag. Stefanie Kratzer, Geschäftsführerin der Sponsoringagentur BÜRO für MÄZENE und SPONSOREN. „Meine besten Glückwünsche zum Jubiläum! Ich freue mich ganz besonders über diese vorbildliche Partnerschaft, da die Förderung nachhaltig im Sinne von längerfristig gedacht ist“, so Stefanie Kratzer. Abhängig vom jährlichen Betriebserfolg fördert die
Firma Gottschligg die Organisation GLOBAL 2000 auch in den nächsten Jahren und „...ermöglicht so Erfolge für eine intakte Umwelt und eine zukunftsfähige Gesellschaft“ wie der Text auf der Umweltpaten-Urkunde bestätigt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gottschligg.com