Nein zu Glyphosat! Gemeinsam stoppen wir das Pestizid!

Wien/Berlin/Parma, am 30. November 2017 - Ein Bündnis von Umweltorganisationen erstattet in Österreich, Deutschland, Italien und Frankreich Strafanzeige gegen das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) und die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA). Die Organisationen verweisen auf neu veröffentlichte Gerichtsakten aus den USA („Monsanto-Papers“), auf ein Gutachten des Salzburger Plagiatsforschers Doz. Dr. Stefan Weber sowie auf eigene Nachforschungen. Rechtsanwalt Dr. Josef Unterweger erläutert die möglichen Straftatbestände des behördlichen Fehlverhaltens.

Aus diesem Anlass laden wir Sie, werte MedienvertreterInnen, am Montag zur hochkarätig besetzten Online-Pressekonferenz.

Datum: Montag, 4. Dezember 2017
Uhrzeit: 9:15 Uhr

Ihre Gesprächspartner sind:

- DI Dr. Helmut Burtscher, GLOBAL 2000 Umweltchemiker und Autor der „Akte Glyphosat“

- Dr. Peter Clausing, Toxikologe und Vorstand des Pesticide Action Networks (PAN) Germany

- Koen Hertoge, Vorstand PAN-Italia

- Dr. Josef Unterweger, Rechtsanwalt Wien

Wir bitten um Akkreditierungen unter nikolai.miron@global2000.at. Sie erhalten dann per E-Mail alle nötigen Informationen, um an der Videokonferenz teilnehmen zu können.

Vielen Dank für Ihr Interesse!