Überraschend für alle Passanten wurde der Linzer Hauptplatz heute um 10.00 Uhr zum Catwalk für öko-faire Mode, als Ausblick darauf, was BesucherInnen bei der diesjährigen WearFair & mehr Messe, am 3. bis 5. Oktober in der Linzer Tabakfabrik, erwartet. Dabei zogen die Models auf dem Laufsteg alle Blicke auf sich: die einen wegen ihrer schicken öko-fairen Mode, die anderen im Adamskostüm. Sie brachten zum Ausdruck, dass sie lieber nackt blieben anstatt unfaire Kleidung zu tragen.

Die aufsehenerregende Aktion war ein (Fashion)-Statement dafür, wie viel kleidsamer öko-faire Mode im Vergleich zu konventionell produzierter Kleidung ist, bei deren Herstellung oftmals Arbeitsrechte verletzt, die Umwelt zerstört und Ressourcen verschwendet werden. Die öko-fairen Labels Göttin des Glücks, Xiling und ECO – Ethically Correct Outfits, die auch AusstellerInnen auf der WearFair & mehr sind, haben für die Modenschau ausgewählte Stücke ihrer Linie zur Verfügung gestellt.

Maria Wimmer, Geschäftsführerin der WearFair & mehr, freut sich schon auf die kommende Messe: „Unsere öko-fairen Designerinnen und Designer zeigen, dass nachhaltig und modisch Hand in Hand gehen und sich schon lange nicht mehr ausschließen! Nachhaltigkeit ist Lebenslust – das zeigt die WearFair & mehr schon seit vielen Jahren erfolgreich.“

GLOBAL 2000, Klimabündnis Oberösterreich und Südwind sind Veranstalter der WearFair & mehr 2014 – der nachhaltigen und ökofairen Mode- und Lifestylemesse am 3. bis 5. Oktober in der Tabakfabrik Linz.

Mehr Infos unter:

www.wearfair.at oder www.facebook.com/wearfair

Alle Fotos (Fotocredit: GLOBAL 2000 / Christoph Liebentritt) der heutigen Aktion sind hochauflösend unter folgendem Link downloadbar:
https://www.flickr.com/photos/global2000