SOS – Mutter Natur braucht deine Zeit!

 

Zeit ist kostbar, ebenso wie ein intakter Planet. Diese Idee liegt der multimedialen Homepage www.sos-mutternatur.at zu Grunde, die die Werbeagentur PKP proximity für die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 pro bono entwickelt hat.

Mit der neuen Plattform wird dem Thema Klimaschutz auf unkonventionelle Weise Präsenz und Reichweite verliehen: Im Zentrum des Konzepts steht der alarmierende Hilferuf von Mutter Natur, der ins Web hinausgetragen wird. Das Neue daran ist: Die UserInnen spenden für „Mutter Natur“ ihre Online-Zeit durch die kostenlos zur Verfügung stehenden Medienkanäle wie E-Mail, Mobile- und Banner/Interstitial Content und verbreiten dadurch die Klimaschutz-Botschaft.

„Die Mitgliederzahlen bei Vereinen und Institutionen sinken, gleichzeitig steigen aber die UserInnenzahlen der Internet-Communities, Blogs und Chats. Auf diesen Trend springen wir mit „Mutter Natur“ auf. So kommunizieren wir auf Augenhöhe mit den UserInnen und bieten Content kombiniert mit spielerischen Elementen, die sie tatsächlich interessieren und auf weitere News neugierig machen,“ so Vera Steinhäuser, PKP proximity Digital Head.

Die Plattform fügt sich für GLOBAL 2000 in die Kampagne „SOS Klima“ ein, deren Ziel die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen in Österreich im Rahmen eines Klimschutzgesetzes ist. „Mit www.sos-mutternatur.at steht uns ein neues Tool zur Verfügung, um die Dringlichkeit von Klimaschutz deutlich zu machen. Denn jetzt haben wir noch die Chance, die Klimakatastrophe abzuwenden. Wir hoffen daher, dass möglichst viele Menschen den Hilferuf unterstützen und ein starkes, gerechtes Klimschutzgesetz die Antwort darauf ist“, so Manuel Graf, Klimaschutzsprecher von GLOBAL 2000.

UserInnen können auf www.sos-mutternatur.at den eigenen Onlineauftritt Mutter Natur widmen, indem sie ein vorgeschaltetes Interstitial in ihrer Homepage einbetten, Banner und Mobile Content in jeglichen Formaten verteilen oder von Nationalratsabgeordneten via E-Mail-Tool ein starkes Klimaschutzgesetz fordern. Für jede geleistete Aktion wird Zeit für Mutter Natur gespendet - und somit eine Investition für die Zukunft unseres Planeten geleistet. Jede/r UnterstützerIn sichert sich mit der geschenkten Zeit daher seinen persönlichen Platz im Orbit der Community.

Unter den ersten UnterstützerInnen finden sich bereits prominente Namen wie Valerie Sajdik, Roland Düringer, Robert Palfrader, Luttenberg Klug, Petsch Moser...

Eine große Zeitspende kommt auch von der Agentur Ovos, die die neue Plattform für GLOBAL 2000 pro bono technisch umgesetzt hat.

src="module/cms/admin/image/placeholder_mediaplayer.png"

Rückfragehinweis:
GLOBAL 2000 Presse: Ruth Schöffl, Tel.: 0699/14 2000 19 und Lydia Matzka-Saboi, Tel.: 0699/14 2000 26, Mail: presse@global2000.at