PRESSEINFORMATION

Wachstum, Umwelt und Entwicklung am Scheideweg

Wien (13. Oktober 2008). Vielfältige Stimmen, unterschiedliche Ansätze und kurzsichtiges Lobbying prägen das Reden über Wachstum, Umwelt und Entwicklung. Die Langsamkeit der Veränderung in Politik, Leben und Arbeiten steht im Gegensatz zur aufgeregten Katastrophenstimmung rund um den Klimawandel. Wird die Sorge um den Planeten vergessen, wenn Wachstum gefährdet ist? Wie gilt es in der Einen Welt zu leben und zu arbeiten, damit persönliche und soziale Entwicklung für alle möglich ist?

Die Entwicklungstagung in Innsbruck im November 2008 zeigt die Verwobenheit dieser drei Bereiche auf und führt sie zusammen. Erstmals in Österreich werden auf breiter Ebene entwicklungspolitische Sichtweisen mit Umweltpolitik, Wirtschaftspolitik sowie Sozialpolitik in Verbindung gebracht.

Die Vierte Österreichische Entwicklungstagung trägt dazu bei, EZA nicht als eine – unwichtige – Nische, sondern als Teil der allgemeinen Politik wahrzunehmen. Sozialpolitische Themen des Nordens werden mit solchen des Südens verbunden. Ziel der Tagung ist es, einen Raum für Vernetzung und Reflexion anzubieten. Dabei wird ein Entwicklungsansatz konzipiert, der den Widersprüchen zwischen Wachstum, Umwelt und Entwicklung gerecht wird.

Die eingeladenen ReferentInnen versprechen diese Tagung zu einer spannenden Auseinandersetzung mit Grundfragen der menschlichen Zukunft werden zu lassen:


Heinz Leuenberger, UNIDO,

Helga Kromp-Kolb, Klimatologin, BOKU,

Bailiang Tao, Botschaftsrat an der Chinesischen Botschaft in Wien,

Fred Kabuye, Africa2000Network, Uganda,

Elmar Altvater, emer. Universitätsprofessor für politische Ökonomie in Berlin,

Christoph Bals, Strategiedirektor der Nord-Süd-Initiative Germanwatch und

Lidy Nacpil, Jubilee South, Philippinen.

 

Wir würden uns freuen, Sie auf der Entwicklungstagung begrüßen zu dürfen!


Weitere Informationen:

Entwicklungstagung Presse: Mag. Julia Günther, Tel.: 0043/650/922 755 1, E-Mail: julia.guenther@entwicklungstagung.at, Web: www.entwicklungstagung.at!

GLOBAL 2000 Presse: Ruth Schöffl, Tel.: 0699/14 2000 19, E-Mail: presse@global2000.at

GLOBAL 2000 Klimasprecherin: Silva Herrmann, Tel.: 0699/14 2000 17, E-Mail: silva.herrmann@global2000.at