Das PRO PLANET Nachhaltigkeitsprogramm für Obst, Gemüse, Eier und Wein wurde im Mai 2010 mit dem ersten Produkt gestartet. Seitdem wurden in der Kooperationspartnerschaft zwischen der REWE International AG, CARITAS Österreich und GLOBAL 2000 teils signifikante Verbesserungen erreicht.

Im ökologischen Bereich wurden, zusätzlich zur Einhaltung von 10 Grenzwerten bei 10 Indikatoren wie CO2-Emissionen, Wasserverbrauch, Humusbilanz und Pestizidindex, Maßnahmen bei einzelnen Produkten umgesetzt, um das konventionelle Produkt Schritt für Schritt ökologischer zu machen. So wurde z.B. bei Erdäpfel und Zwiebel auf das gefährliche Pestizid Maleinsäurehydrazid verzichtet. Im Apfelanbau konnte der Einsatz des Insektizids Chlorpyrifos durch den Einsatz der Verwirrmethode verringert werden. Ein sehr großer Erfolg war auch der Ersatz von südamerikanischem Soja, dessen breitflächiger Anbau zunehmend für die Rodung des Regenwalds verantwortlich gemacht wird, durch gentechnikfreies Soja aus Europa. Nach der Umsetzung dieser Maßnahme für alle PRO PLANET Eier wurde die Maßnahme als Richtlinie für alle Eier im Sortiment der REWE International AG ausgeweitet. Mit Entscheidungen im Verpackungsbereich auf Basis von Ressourcen-Berechnungen wurden auch im Produktabschnitt Handel Maßnahmen gesetzt, die zur Erfüllung des Anspruchs eines „ressourcenschonenderen“ Produkts beitrugen. Mit dem Einsatz einer Leichtglasflasche beim PRO PLANET Wein wurde ein maßgeblicher Hot Spot dieses Produkts entschärft.

In den vergangenen Monaten haben die REWE Interantional AG und GLOBAL 2000 begonnen, ihre Aktivitäten auf dieser Basis zu evaluieren. Neben den Verbesserungen und guter Zusammenarbeit haben die Erfahrungen der vergangenen Jahre auch die Grenzen eines Nachhaltigkeitsprogramms mit dem Anspruch, viele verschiedene Aspekte des Produkts – neben der Landwirtschaft auch die nachfolgenden Produktabschnitte der Lagerung, Lieferung und des Handels – nachhaltiger zu gestalten, aufgezeigt.

Diese Überlegungen haben in ihrer Gesamtheit dazu geführt, dass die REWE Internatioal AG und GLOBAL 2000 entschieden haben, die Zusammenarbeit in diesem Kontext nicht zu verlängern.

Zur Vermeidung von Missverständnissen weisen wir auf die Produkte hin, die außerhalb der Partnerschaft mit GLOBAL 2000 mit dem PRO PLANET Label ausgezeichnet werden:

  • PRO PLANET wird weiterhin von der REWE International AG für diese (internationalen) Produkte, wie Meeresfische, Kakaoprodukte, Rosen u.a., genutzt.
  • Über das Meta-Label „Blühendes Österreich“ engagiert sich die REWE International AG weiterhin im Produktionsbereich von österreichischem Obst und Gemüse.

GLOBAL 2000 bedankt sich bei seinen Projektpartnern für die langjährige und gute Zusammenarbeit. Mit der REWE International AG arbeitet GLOBAL 2000 weiterhin auf bewährte Art und Weise beim Pestizidreduktionsprogramm zusammen. Mit Landwirtschaft und Akteuren aus dem Produktabschnitt Lagerung/Lieferung arbeitet GLOBAL 2000 weiterhin projektbezogen zusammen.