Die EU-Kommission hat einen Vorschlag zur EU-Saatgut-Verordnung auf den Tisch gelegt, der die Biodiversität vor allem in der Landwirtschaft mehr gefährdet als bewahrt.

Wie es zu einem solchen Vorschlag kommen konnte, zeigt eine neue Studie der Gruppe ALTER EU. In ExpertInnen-Gruppen der Kommission sitzen manchmal bis zu 94 Prozent VertreterInnen mit einem Naheverhältnis zu Industrie und Konzernen.

In der ExpertInnen-Gruppe zur Saatgut-Verordnung findet sich übrigens die European Seed Association wieder, die unter anderem auch die Interessen der Saatgut-Konzerne Syngenta, Bayer, BASF oder DuPont vertritt.

Ausschnitt aus dem Vielfalts-Clip

Ausschnitt aus dem Vielfalts-Clip, Brix Productions

Überlassen wir das Saatgut nicht den Konzernen.

Bitte unterzeichnen Sie auf http://freievielfalt.at

Besonders bedanken möchten wir uns bei Brix Productions für die ehrenamtliche Videoproduktion den DarstellerInnen: Chris Lohner, Martin Oberhauser, Werner Brix und Emily Essl.

Besonderer Dank geht auch an das Produktionsteam:
Werner Brix: Regie
Magdalena Brix: Produktion
Tom Weilguny: Kamera
Juliana Neuhuber: Maske
Wolfgang Seehofer: Licht
Josef Wagner: Ton
Antoinette Höring: Ausstattung

Für die Bereitstellung der Drehorte danke wir ganz herzlich:
Maria und Ilias: Gemüseladen, Klosterneuburg, Leopoldgasse 2
Nora Frey: "Konzernzentrale", Klosterneuburg, Stadtplatz 14

Team Vielfaltsdreh, Brix Productions

Jetzt teilen!