Julia Schmölzer

Julia Schmölzer

Als Teamleiterin sorgt sie für geregelte Abläufe

" »Nach dem Philosophen Ly Schwatzmaul findet man immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht. Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.« - Terry Pratchett. In dem Satz steckt alles, was man über meine Arbeit bei GLOBAL 2000 wissen muss."

 

Christine Hirschbeck

Christine Hirschbeck

Am Empfang gibt sie einem immer das Gefühl, willkommen zu sein

Kontakt

"Mir ist es wichtig, im Einklang mit der Erde zu leben: ich bin Vegetarierin, fahre kein Auto, bin das letzte Mal vor 15 Jahren geflogen und gehe gern auf Kleidertauschpartys. Ein Hobby von mir ist die Musik und ich schreibe gemeinsam mit einem Jazz-Musiker vor allem Swing-Songs in deutscher Sprache. Hörbeispiele unter soundcloud.com/christine-ida."

 

Manuela Sternitzki

Manuela Sternitzki

Am Empfang und in der Buchhaltung fühlt sie sich am wohlsten

Kontakt

"Der sorgsame Umgang mit unseren Ressourcen und eine bewusste Auseinandersetzung mit dem heutigen Überfluss sind mir schon lange ein besonderes Anliegen. Es ist schön, diese Gedanken auch beruflich in all meinen Tätigkeiten einbringen zu können. Meine Freizeit verbringe ich am liebsten am Wasser fernab der Stadt oder mit sportlichen Aktivitäten mit meinem Sohn. Unser aktuelles Projekt in den Sommerferien ist die Betreuung einer kleinen Tauschzentrale an einem Campingplatz. Dadurch hat so manches gute Stück, das sonst im Müll gelandet wäre, einen neuen Besitzer gefunden. Mein Motto: »Taten sagen mehr als Worte«"

 

Tanja Altaparmakova

Tanja Altaparmakova

Als Verantwortliche für die Buchhaltung kümmert sie sich um die monetären Flüsse

"Ich will eine bessere Welt sowohl jetzt als auch für die künftigen Generationen! Ganz persönlich fasziniert mich, wie leicht wir unseren Konsum verringern können. Wie wir alle durch ganz geringe Änderungen unseres Lebensstils z.B. durch weniger Fleischkonsum, Vermeidung von Abfällen, besonders Foodwaste, die Nutzung der Öffis, Kaufen von bio und regionalen Produkten den Konsum positiv beeinflussen können."

 

Jacqueline Wohlfahrt

Jacqueline Wohlfahrt

Als Verantwortliche für die Personalverwaltung hält sie die Schäfchen zusammen

"Am liebsten bin ich mit Kind und Kegel in der Neusiedlersee-Region unterwegs. Sonnige Spaziergänge und Radltouren am See, Regenbogen bewundern und jedes Jahr auf die Rückkehr unserer Störche warten – ich wünsche mir, dass auch die zukünftigen Generationen die Faszination und die Schönheit dieser einzigartigen Landschaft erleben können. Lieblingszitat: »Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.« - Antoine de Saint-Exupéry"

 

Stefan Hirschhofer

Stefan Hirschhofer

Als Systemadministrator entwickelt er die passende EDV Infrastruktur für eine Umweltschutzorganisation und hält unsere Computer in Schuss

"GLOBAL 2000 kenne ich seit den frühen 2000er Jahren. In diesem Zeitraum ist viel passiert und ich finde, dass die Organisation einen guten Weg zwischen Beharrlichkeit und Anpassungsfähigkeit gegangen ist. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass unser Planet für so viele Geschöpfe wie möglich lebenswert ist, bleibt oder wird. Mein Lieblingsspruch: »Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.« "

 

Werner Nöbauer

Werner Nöbauer

Als Systemadministrator macht er alles, was mit Computern und Linux-Systemen zu tun hat

"Bei meiner Arbeit in der EDV setze ich auf faire Elektronik und Open Source Software und repariere kaputte Dinge soweit es geht selbst. Wenn ich mal nicht hinter dem Bildschirm sitze, versuche ich durch Wandern, Windsurfen und Sportklettern einen Ausgleich zu meinem Bürojob zu finden. Mein Lieblingszitat: »With great power comes great responsibility« ist sehr passend zum Thema Atomkraft..."

 

Gordana Stokic

Gordana Stokic

Als Raumpflegerin ist sie die gute Seele des Hauses und sorgt dafür, dass wir nicht im Chaos versinken

"Ich arbeite seit vielen Jahren bei GLOBAL und fühle mich sehr wohl hier. Im Laufe der Jahre sind mir die Globalis ans Herz gewachsen. Der freundliche und menschliche Umgang der KollegInnen untereinander ist mir sehr wichtig. Zu Weihnachten bekommen dann alle Kekse von mir."