Angefangen hat alles 1982, als sechs Aktivisten und Aktivistinnen sich die Umweltbibel der damaligen Zeit, den ersten Umweltreport der Geschichte namens „global 2000“, zum Vorbild nahmen und nicht länger warten wollten, dass nichts passiert. Seitdem ist viel passiert. 

GLOBAL 2000 ist zur führenden Umweltbewegung Österreichs gewachsen: Als aktiver Teil von Friends oft the Earth International kämpfen wir für eine intakte Umwelt, eine zukunftsfähige Gesellschaft und nachhaltiges Wirtschaften. 

Kämpfen heißt für uns: verändern. 

Wir setzen alles daran, unsere Welt zum Positiven zu verändern. Das heißt, egal, um welches Umweltschutz-Thema es geht: Wir sind nicht einfach gegen etwas, wir setzen uns für das Gute und das Schöne ein. Denn es ist schön, bedenkenlos in einen Bio-Apfel beissen zu können, seinen Kindern gesunde, vielfältige Lebensmittel zu bieten und intakte Lebensräume nützen zu können, in denen Menschen, Tiere und Pflanzen friedvoll zusammenleben. Genauso schön ist es auch, mit gutem Gewissen einkaufen zu können, weil wir für faire Bedingungen im Handel sorgen.

"Gemeinsam mit euch kämpfen wir für eine gesunde Umwelt - jetzt für die Zukunft"

Wo es Probleme gibt, suchen wir aktiv nach Alternativen und Innovationen. Und setzen uns deshalb intensiv mit allen Themen auseinander und mit allen Beteiligten zusammen. Gemeinsam entwickeln wir Lösungen, die machbar sind. Wir geben dabei nie auf und bleiben hartnäckig, bis wir unser Ziel erreicht haben. 

Warum wir das machen? Weil wir nur eine Welt haben. Weil wir nur ein Leben haben. Weil das Schöne, das Erstrebenswerte für uns alle da ist. Deshalb muss auch alles, was wir tun, für uns alle gut sein.

"Die Welt retten, damit wir noch möglichst lang auf diesem Planeten leben können."

Dabei müssen wir manchmal etwas scheinbar Unmögliches verändern. Dafür braucht es Mut und neue Ideen. Und die Energie, sie auch in die Tat umzusetzen. Unser Ziel: Alles, was wir heute verändern, macht die Welt von morgen zu einem besseren Ort für alle.

35 Jahre GLOBAL 2000