Publikation, 10.12.2019

Klimakrise: Hintergründe, Gefahren und Lösungen

In unserer Broschüre finden Sie Fakten zur Klimakrise, welche Gefahren uns drohen und wie wir das Schlimmste noch verhindern können.

Die Situation ist kritisch. Es besteht nur noch ein kurzes Zeitfenster bis zum Jahr 2030 um zu verhindern, dass aus der Klimakrise eine Klimakatastrophe wird. Diese Zeit sollten wir dringend nutzen. Mit den bisher geplanten Maßnahmen erreichen wir die Pariser Klimaziele bei weitem nicht. Wir alle können unseren Beitrag leisten, gefordert ist jedoch vor allem die Politik. Sie muss den Rahmen dafür schaffen, dass ein klimafreundlicheres Leben überhaupt möglich und zudem unkompliziert zu bewerkstelligen ist. Investitionen in den Klimaschutz sollen sich auch tatsächlich lohnen.

Hinterlassen wir unseren Kindern und Kindeskindern einen Planeten, auf dem sie ein menschenwürdiges Leben führen können.

Wie das gehen könnte? Lassen wir die Wegwerfgesellschaft und eine auf kurzfristigen Profit ausgerichtete Wirtschaft hinter uns. Bauen wir gemeinsam an einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Gesellschaft. Machen wir Österreich frei von Kohle, Öl und Gas. Setzen wir stattdessen auf regionale erneuerbare Energien und deren intelligenten Einsatz, so können wir zukünftig etwa unseren Strom auf unseren Dächern selbst produzieren. Machen wir Platz für Ideen und Eigeninitiativen. Wir haben allen Grund die Auswirkungen einer sich ausweitenden Klimakrise zu fürchten. Klimaschutz dagegen bedeutet Arbeit an einer positiven Zukunft für uns alle. Die Voraussetzungen sind gut. Es gibt keinen naturwissenschaftlichen Grund, warum wir die Herausforderung nicht meistern könnten. Aber es braucht dafür den Willen zur Veränderung. Es braucht den Mut Klartext zu sprechen und die Bereitschaft Altlasten über Bord zu werfen. Gemeinsam können wir es schaffen.