Freiheit für die Vielfalt (de)

Bringen wir den Protest auf die Straße

Wer Lust hat ein Zeichen gegen die neue EU-Saatgutverordnung zu setzen, kann sich noch während der Eröffnungs-Kundgebung auf dem Potsdamer Platz gegen 11.30 Uhr zum Infostand des BUND begeben.
Egal, ob als Gemüse verkleidet oder mit einem tollen Schild, das euren Widerstand gegen die neue Verordnung verdeutlicht, wir freuen uns über alle! Setzen wir am 18. Januar gemeinsam ein Zeichen gegen die EU-Saatgutverordnung und machen wir so unseren Protest auf der Demo sichtbar!
In der Kampagne „Freiheit für die Vielfalt“ arbeiten die Organisationen die AbL, Save Our Seeds, BÖLW, Campact, Arche Noah, GLOBAL 2000, Bingenheimer Saatgut und BUND zusammen, um mit vielfältigen Aktionen gemeinsam den Protest gegen die EU-Saatgutverordnung zu organisieren.

Nicht dabei? Hier können Sie online gegen das Freihandelsabkommen aktiv werden: 

Protestmail an Regierung schicken

Liveticker auf twitter: @global2000

Kontakt:
Susanne Kopte & Rebekka Schwarzbach
info@freievielfalt.de
Saatgut-Kampagne „Freiheit für die Vielfalt“  
Handynr.: 0049 (0)176 380 40 145