Jahresreport 2016

2016 konnten wir gemeinsam mit Ihnen einiges für den Umweltschutz in Österreich bewegen.

Wir konnten die langfristige Wiederzulassung des gefährlichen Pestizids Glyphosat verhindern. Da die Pestizid-Lobby jedoch auf eine Wiederzulassung um jeden Preis drängt, bleiben wir auch 2017 dran am Thema, zum Schutz unserer Gesundheit und der Umwelt.

Auch unsere Arbeit rund um CETA und TTIP geht weiter. Die Handelsabkommen sind noch nicht vom Tisch. Unsere Umwelt und KonsumentInnenschutzrechte stehen nach wie vor auf dem Spiel.

Wenn es um die Wirkung von Chemikalien in Lebensmitteln und Alltagsprodukten geht, tappen wir KonsumentInnen oft im Dunkeln. Dank unseres gemeinsamen Einsatzes werden die Kennzeichnungsregeln bei Kosmetika nun geändert, dadurch haben wir nun die Möglichkeit uns zu schützen. Trotzdem, es gibt noch viel zu tun – und wir bleiben dran.

Auch die Resonanz auf unsere Kampagne für unser Projekt Tschernobyl-Kinder war groß. Die Kinder brauchen jedoch weiterhin unsere Hilfe und dürfen auch 2017 wieder auf uns zählen.

Unser höchstes Ziel ist und bleibt der Schutz unserer Umwelt und unserer Gesundheit!

Wir von GLOBAL 2000 arbeiten dafür, Missstände aufzudecken und zu zeigen, dass nicht alles, was verkauft werden darf, auch gut für die Umwelt und gesundheitlich unbedenklich ist.

Download: