Nastjas zweites Leben

Es sollte ein kurzer Erholungsurlaub am Meer werden um die 6-jährige Nastja auf ihre Einschulung vorzubereiten. Doch die Freude hielt nicht lange an. Während des Urlaubs erlitt das kleine Mädchen einen Wirbelbruch und  konnte nach einiger Zeit nicht einmal mehr stehen. Lange Zeit konnte niemand sagen woran das lag. Doch dann die niederschmetternde Diagnose eines Hämatologen: Leukämie. 

Nastja als Kind
Nastja heute

Ein Schicksalsschlag folgt dem nächsten

Nastjas Mutter musste bereits mit 26 Jahren einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen, als sie plötzlich ihren Ehemann verlor. Als dann ihre kleine Tochter Nastja im Alter von 6 Jahren an Leukämie erkrankte, war sie am Boden zerstört.

"Mein Kind kam auf die Kinderkrebsstation in Kharkov, zu Dr. Ludmilla Marenych. Sie war es, die mir den Mut gab, durchzuhalten. Die Behandlung dauerte neun lange, schwere Monate: Infusionen, Injektionen, Chemotherapie, Untersuchungen, Bluttransfusionen - all das kostet viel Geld, das ich niemals aufbringen hätte können. Doch GLOBAL 2000 übernahm den Großteil der Kosten und das war unsere Rettung." erzählt Nasjas Mutter. 

Hoffnung auf Erholung

Im Sommer darauf, nach der schweren Zeit der Chemoteraphie, konnte Nastja insgesamt drei Wochen zur Erholung nach Österreich fahren. Hier stellte ein Spezialist fest, dass sie auch ihr Korsett nicht mehr brauchte. Die Erleichterung war groß bei Mutter und Tochter. Nastja kehrte voller Emotionen, Eindrücken und neuem Mut wieder in ihre Heimat zurück.

Zweites Leben & Mutterliebe

Mit den Jahren überwand Nastja auch die gesundheitlichen Folgen der Chemotherapie. Sie machte Matura, studierte, heiratete den Mann ihrer Träume und wurde Mutter.

"All das dank der Hilfe von Dr. Marnych und der lieben SpenderInnen von GLOBAL 2000. Ihr habt meiner Nastja ein zweites Leben geschenkt. Danke!" - bedankt sich Nastjas Mutter in einem Brief.

25 Jahre Tschernobyl-Kinder Logo

 

Jetzt Gesundheit schenken!