Mit dem Projekt „Zam.wachsen“ (früher bekannt unter dem Namen „UmwInt“ – Umwelt und Integration) ist GLOBAL 2000 die erste österreichische Umweltschutzorganisation, die sich mit der Zielgruppe Flüchtlinge und MigrantInnen arbeitet und sie über die Themen Umwelt und Abfallvermeidung mit der Mehrheitsbevölkerung zusammenbringt. Seit 2014 organisiert GLOBAL 2000 in Zusammenarbeit mit dem Verein menschen.leben Umweltbildungsworkshops für diese Zielgruppe.

2018 setzt das Projekt einen neuen Schwerpunkt: im Zentrum der Workshops steht der Erwerb von Sprachkenntnissen anhand von Umweltthemen. Denn gute Sprachkenntnisse erleichtern den Einstieg in den Arbeitsmarkt und eröffnen Möglichkeiten mit der österreichischen Gesellschaft in Kontakt zu treten. Gleichzeitig werden wichtige Werte zu Umweltschutz vermittelt. Die Workshops wurden speziell für Deutschkurse und Einrichtungen von einer DaF/DaZ-Trainerin und einer Theaterpädagogin erarbeitet und werden von erfahrenen GLOBAL 2000 TrainerInnen abgehalten. Mit erlebnis- und theaterpädagogischen Methoden werden die TeilnehmerInnen an Umweltthemen herangeführt.

Aktuelles Workshop-Angebot

Darüber hinaus bringen wir Asylsuchende und MigrantInnen mit der lokalen Bevölkerung bei Naturausflügen zusammen. Die Naturphänomene am Weg werden, so wie sie auftreten, zielgruppengerecht angesprochen. Ein abwechslungsreiches Programm, das aus interaktiv erarbeiteten Informationsrunden, lustigen Wahrnehmungsübungen und Naturspielen besteht ist garantiert.

Für Fragen zum Projekt wenden Sie sich bitte an Miriam Bahn

Unsere TrainerInnen

Zam.wachsen-Trainer Martin GleissMartin Gleiss ist freiberuflicher Naturvermittler und Ökopädagoge. Er leitet die Workshops für Zam.wachsen seit dem Projektstart 2014. Ansonsten ist er mit geführten Kanu-Touren, Selbsterfahrungsangeboten in der Natur für Zam.wachsen-Trainerin Elena SchimanekPrivatpersonen und Teams, Waldkindergruppen, und anderen Ökopädagogikangeboten aktiv.

Elena Schimanek ist seit März 2016 als GLOBAL 2000 Umweltkommunikatorin aktiv und seit 2018 Teil des Projekts Zam.wachsen. Abgeschlossenes Masterstudium Umwelt- und Bioressourcenmanagement mit Schwerpunkt auf Abfallwirtschaft und derzeit in Zusatzausbildung zur Umweltpädagogin.

Romana Stummer Zam.wachsen TrainerinRomana Stummer ist hauptberuflich Deutschtrainerin und seit 2016 im Projekt Zam.wachsen von GLOBAL 2000 tätig. Sie hat Umwelt- und Bioressourcenmanagement sowie Umweltpädagogik studiert und hält Workshops zu verschiedenen umweltrelevanten Themen wie z.B. "Grüne Kosmetik selbstgemacht" oder "Ernährung und Umwelt".

 

Danke an unsere UnterstützerInnen:

Umwelt.Wissen Niederösterreich  Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus