Seit 25 Jahren bietet GLOBAL 2000 im Rahmen der Multivisionsschau bewusstseinsbildende multimediale Vorträge zu Umweltschutz-Themen speziell für Schulen ab der Unterstufe an. Jede Multivisionsschau widmet sich einem wichtigen Umweltthema, tourt drei Jahre durch ganz Österreich und besucht dabei über 1.200 Schulen und erreicht über 100.000 SchülerInnen.

Das Ziel der Multivision ist es, das Wissen von SchülerInnen bzw. Jugendlichen zu relevanten Umweltschutzthemen zu erweitern, ihre kritische Auseinandersetzung mit den Problemen der globalisierten Welt zu stärken und sie zu ermächtigen in ihrem Umfeld selbst für den Umweltschutz aktiv zu werden. Mit wechselnden Inhalten bieten wir Jugendlichen einen Rahmen, sich mit einer Umweltthematik aktiv auseinanderzusetzen. Die Themen umspannen die relevantesten Umweltfragen unsere Zeit, von Klimawandel bis hin zu Fragen unseres nicht nachhaltigen Ressourcenverbrauchs. Die MVS vermittelt das ExpertInnenwissen in Form einer Filmvorführung und bietet im Anschluss an den Film moderierten Dialog mit den SchülerInnen.

Unsere letzten drei Multivisionsschauen haben SchülerInnen in den Bereichen Ernährung, Ressourcen und Verkehr & Klima begleitet.

Mahlzeit – the story of men and meat
(2014-2017)

GLOBAL 2000 Multivision: Mahlzeit - the story of men and meatZentrale Thematik in der MVS „Mahlzeit – story of men and meat“ war der globale Fleischkonsum. In den letzten 50 Jahren hat sich die Anzahl der Menschen weltweit mehr als verdoppelt, der Konsum von Fleisch aber zugleich mehr als vervierfacht. Die Multivision zeigt die Zusammenhänge zwischen diesem hohen Konsum und den Umweltauswirkungen der Fleischproduktion auf. Das Thema wird aus verschiedensten Blickwinkeln beleuchtet – z.B. über die Ressourcenintensität der Produktion, die Futtermittelabhängigkeit Europas, den Strukturwandel in der Viehwirtschaft und die Auswirkungen der Viehwirtschaft auf die globale Klimabilanz. Um Jugendlichen Handlungsoptionen und Problemlösungen aufzuzeigen, wird auf die Themen Vermeidung von Lebensmittelabfällen und eigener Fleischkonsum besonderer Wert gelegt.

Unterrichtsmaterialien "Mahlzeit" hier downloaden

REdUSE: reduce – reuse – recycle
(2011-2013)

Mithilfe des Schulfilms wurde vermittelt, welchen Einfluss drei täglich verwendete Materialien – Baumwolle, Aluminium und Lithium – auf die Menschen im globalen Süden haben.

Unser Wohlstand und unser Lebensstandard sind in höchstem Maße von nachwachsenden und nicht nachwachsenden Ressourcen sowie vom Zugang zu sauberem Wasser und Energie abhängig. Viele Ressourcen sind bei steigender Nachfrage aber heute schon übernutzt – in Europa und weltweit. Neben der Problematik der Verfügbarkeit verschiedener Ressourcen gibt es viele ökologische und soziale Aspekte zu berücksichtigen.

Unterrichtsmaterialien "REdUSE" hier downloaden

Klima und Mobilität
(2009-2011)

Warum interessieren sich AutokäuferInnen neuerdings für Umweltschutz? Was hat Raumplanung mit Verkehr und Klima zu tun? Warum ist Klimawandel überhaupt schlecht? Unser Umgang mit Energie und Verkehr ist entscheidend für die Welt von morgen. Die Jugendlichen von heute werden die Folgen des Klimawandels bedeutend stärker spüren.