zum Finanzreport des Umweltforschungsinstitutes (UFI) 2016

Mittelherkunft    
I. Spenden
   a. Spende ungewidmet 2.245.448,26 51,92%
   b. Spende gewidmet 840.889,50 19,44%
II. Mitgliederbeiträge 0,00 0,00%
III. Betriebliche Einnahmen
   a. Betriebliche Einnahmen aus öffentlichen Mitteln 56.087,47 1,30%
   b. Sonstige Betriebliche Einnahmen 657.517,17 15,20%
IV. Subventionen und Zuschüsse der öffentlichen Hand    
   a. Projektförderung österreichische Körperschaften 16.166,67 0,37%
   b. Projektförderung Europäische Union 500.369,54 11,57%
V Sonstige Einnahmen
   a. Vermögensverwaltung 2.536,03 0,06%
   b. Sonstige andere Einnahmen, sofern nicht in obrigen Punkten enthalten 0,00 0,00%
VI. Auflösung von Passivposten für noch nicht widmungsmäßig verwendete Spenden bzw. Subventionen 0,00 0%
VII. Auflösung von Rücklagen 5.571,25 0,13%
VIII. Jahresverlust 0,00 0%
Summe 4.324.585,89 100,00%

 

Finanzreport USO 2016

Mittelverwendung    
I. Leistungen für statutarisch festgelegte Zwecke 3.232.331,24 74,74%
II. Spendenwerbung und allgemeine Öffentlichkeitsarbeit 712.057,88 16,47%
III. Allgemeine Verwaltung und Spendenverwaltung 380.196,78 8,79%
IV. Sonstige Ausgaben, sofern nicht unter Punkt I. bis III. enthalten 0,00 0,00%
V. Zuführung zu Passivposten für noch nicht widmungsgemäß verwendete Spenden- bzw. Subventionen 0,00 0,00%
VI. Zuführung zu Rücklagen 0,00 0,00%
VII. Jahresüberschuss 0,00 0,00%
Summe 4.324.585,89 100%

 

Finanzreport USO 2016

Abschluss zum 31.12.2016 für GLOBAL 2000 Umweltschutzorganisation. Alle Beträge in Euro.

Die umfassenden Jahresabschlüsse für die GLOBAL 2000 Umweltschutzorganisation wurde nach den Bestimmungen des Vereinsgesetzes erstellt. Diese liegen im Vereinsbüro zur Einsichtnahme auf.

GLOBAL 2000 SpendengütesiegelDie Spendengütesiegel-Prüfung wurde auch heuer wieder erfolgreich abgeschlossen. Zudem war gemäß Vereinsgesetz für die Umweltschutzorganisation auch eine unabhängige Abschlussprüfung erforderlich. Für den Jahresabschluss zum 31.12.2016 wurde uns von der Abschlussprüferin der uneingeschränkte Bestätigungsvermerk erteilt.

 

GLOBAL 2000 Selbstdarstellung
(Zwecke lt. Satzung und Werbung)

Auszug aus den Statuten § 2 Zweck des Vereins GLOBAL 2000 Umweltschutzorganisation
Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, bezweckt den Schutz der Umwelt, den Schutz der Gesundheit, die Vorbeugung von Katastrophen, die Bekämpfung von Armut, die Durchführung und Stärkung von Entwicklungszusammenarbeit und die Sicherung des Friedens sowie der persönlichen Freiheit des Einzelnen. Als aktiver Teil internationaler Netzwerke kämpfen wir für eine intakte Umwelt, eine zukunftsfähige Gesellschaft und nachhaltiges Wirtschaften. Andere Organisationen, aber auch der Einzelne, sollen für ökologische Probleme sensibilisiert und zum Handeln angeregt werden.

Laut Werbung
GLOBAL 2000 ist eine österreichische Umweltschutzorganisation mit Sitz in Wien. Wir sind ein junges Team, das hauptberuflich für den Umweltschutz arbeitet - unterstützt werden wir dabei von AktivistInnen und freiwilligen MitarbeiterInnen in ganz Österreich.
Wir decken Umweltskandale auf, gehen damit an die Öffentlichkeit und machen Druck auf Wirtschaft und Politik. Unsere ExpertInnen erarbeiten aber auch ökologische Lösungen und zeigen, wie's anders geht. Unsere Arbeit wird zum Großteil aus privaten Einzelspenden finanziert. Weil viele Umweltprobleme nur im internationalen Zusammenhang gelöst werden können, sind wir Mitglied von "Friends of the Earth" (FoE), dem weltweit größten Umweltnetzwerk.

Verantwortliche Personen im Finanzjahr 2016 waren

für die Spendenverwendung

Vorstand GLOBAL 2000 Umweltschutzorganisation
Gerald Osterbauer
DI Dr. Helmut Burtscher
Bernhard Csengel
Dr. Martin Wildenberg
Mag.a Barbara Studeny
Franz Schättle

Geschäftsführung GLOBAL 2000
René Fischer
Leonore Gewessler 

für die SpenderInnenwerbung 
Claudia Ströbitzer bis 31. Mai 2016
Astrid Stelmann ab 1. Juni 2016

für den Datenschutz
René Fischer

Hier geht es zum Finanzreport des Umweltforschungsinstitutes (UFI) 2016

Zurück zu allen Finanzberichten