AKW Temelin

Temelín (Tschechien) liegt mit 50 km Entfernung bis zur österreichischen Grenze sehr nahe an Österreich, das Land Oberösterreich setzt sich seit Beginn der Bauarbeiten gegen den Betrieb der sowjetischen Druckwasserreaktoren vom Typ WWER-1000/320 ein. Baubeginn des AKW Temelín war 1987, von den ursprünglich geplanten vier Blöcken wurden jedoch nach Neubewertung des Projektes nur zwei Blöcke fertiggestellt. Temelín 1 nahm 2002 den kommerziellen Betrieb auf, Temelín 2 ein Jahr später. Heute hat das Atomkraftwerk Temelin eine Leistungskapazität von zwei mal 1.055 MW.

Zwischenfälle und Störfälle siehe Atomkraft in Tschechien.