Interaktive AKW-Karte

Farbcode der AKW-Karte

ROT: Hochrisikoreaktor, Siedewasserreaktor 69 oder GE Mark I (Fukushima-Typ)
ORANGE: Hochrisikoreaktor, kein Containment
GELB: Hochrisikoreaktor, älter als 30 Jahre
BRAUN: Hochrisikoreaktor, Erdbebengebiet
GRAU: Reaktor in Betrieb
SCHWARZ: Reaktor abgeschaltet

AKWs sind auf eine bestimmte Lebensdauer, üblicherweise 30 Jahre, ausgelegt. Die Atomlobby behauptet aber immer häufiger, dass ihre Reaktoren problemlos bis zu 60 Jahre laufen können. Meist sind die Investitionen nach ca. 20 Jahren AKW-Betrieb abgeschrieben und die laufenden Betriebskosten sind relativ günstig. Sicherheitsfragen werden gerne vernachlässigt, obwohl sich die Kraftwerke immer weiter vom Stand der Technik entfernen und das Risiko von Verschleißerscheinungen am Material größer wird. Die Liste der meldepflichtigen Ereignisse und die Angaben zu den Störfällen unterscheidet sich von Land zu Land je nach Qualität der jeweiligen Strahlenschutzbehörden.

GLOBAL 2000 fordert:

  • Keine Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken, sondern Stilllegung
  • Keine neuen Atomkraftwerke
  • Keine Steuergelder für EURATOM
  • Stopp der Wiederaufbereitung von Atommüll
  • Globale Energiewende: hin zu Wind- und Solarkraft, Biomasse, Geothermie, Kleinwasserkraft und Energiesparen

 

Atomkraft in den einzelnen Ländern Europas

Hier finden Sie detaillierte Informationen zur Atom-Geschichte, den einzelnen Atomkraftwerken und den wichtigsten Störfällen der Länder in Europa:

  • Statische Seite

    Atomkraft in Belgien

    In Belgien werden sieben Reaktoren an zwei Standorten betrieben. 2016 lieferten sie 51,72 Prozent der gesamten Stromproduktion des Landes.

  • Statische Seite

    Atomkraft in Bulgarien

    In Bulgarien werden sechs Reaktoren an zwei Standorten betrieben. 2016 lieferten sie 35,03 Prozent der gesamten Stromproduktion des Landes.

  • Statische Seite

    Atomkraft in Deutschland

    In Deutschland werden sieben Reaktoren an sieben Standorten betrieben. 2016 lieferten sie 13,12 Prozent der gesamten Stromproduktion des Landes.

  • Statische Seite

    Atomkraft in Finnland

    In Finnland werden vier Reaktoren an zwei Standorten betrieben. 2016 lieferten sie 33,71 Prozent der gesamten Stromproduktion des Landes.

  • Statische Seite

    Atomkraft in Frankreich

    In Frankreich werden 58 Reaktoren an 19 Standorten betrieben. 2016 lieferten sie 72,28 Prozent der gesamten Stromproduktion des Landes.

  • Statische Seite

    Atomkraft in Großbritannien

    In Großbritannien werden 15 Reaktoren auf acht Standorten betrieben. 2016 lieferten sie 20,40 Prozent der gesamten Stromproduktion des Landes.

  • Statische Seite

    Atomkraft in Italien

    In Italien wurde 2011 beschlossen keine neuen Atomkraftwerke mehr zuzulassen. Alle vier bestehende Reaktoren wurde bereits in den 80er und 90er Jahren stillgelegt.

  • Statische Seite

    Atomkraft in Litauen

    In Litauen lief eines der gefährlichsten AKWs Europas. Der Reaktorblock in Ignalina war vom selben Typ wie der Unfallreaktor von Tschernobyl.

  • Statische Seite

    Atomkraft in den Niederlanden

    In den Niederlanden läuft noch einer von ehemals zwei Atomreaktoren. Dieser lieferte 2016 3,39 Prozent der Stromproduktion des Landes.

  • Statische Seite

    Atomkraft in Rumänien

    In Rumänien werden zwei Reaktoren an einem Standort betrieben. 2016 lieferten sie 17,09 Prozent der gesamten Stromproduktion des Landes.

  • Statische Seite

    Atomkraft in der Schweiz

    In der Schweiz werden fünf Reaktoren an vier Standorten betrieben. 2016 lieferten sie 34,44 Prozent der gesamten Stromproduktion des Landes.

  • Statische Seite

    Atomkraft in Schweden

    In Schweden sind derzeit noch acht Reaktoren an vier Standorten in Betrieb und lieferten 2016 40,03 Prozent der gesamten Stromproduktion.

  • Statische Seite

    Atomkraft in der Slowakei

    In der Slowakei laufen derzeit vier Reaktoren an zwei Standorten, die 2016 54,14 Prozent der Stromerzeugung des Landes lieferten.

  • Statische Seite

    Atomkraft in Slowenien

    In Slowenien ist ein Druckwasserreaktor am Standort Krsko in Betrieb und produzierte 2016 35,19 Prozent der gesamten Stromproduktion des Landes.

  • Statische Seite

    Atomkraft in Spanien

    In Spanien werden sieben Reaktoren an fünf Standorten betrieben. 2016 lieferten sie 21,38 Prozent der gesamten Stromproduktion des Landes.

  • Statische Seite

    Atomkraft in Tschechien

    In Tschechien werden sechs Reaktoren an zwei Standorten betrieben. 2016 lieferten sie 29,36 Prozent der gesamten Stromproduktion des Landes.

  • Statische Seite

    Atomkraft in der Ukraine

    In der Ukraine werden 15 Reaktoren an vier Standorten betrieben. 2016 lieferten sie 51,27 Prozent der gesamten Stromproduktion des Landes.

  • Statische Seite

    Atomkraft in Ungarn

    In Ungarn werden vier Reaktoren an einem Standort betrieben. 2016 lieferten sie 52,67 Prozent der gesamten Stromproduktion des Landes.