Der morgige Samstag ist der internationale Kauf-Nix-Tag. Menschen aus aller Welt sind an diesem Tag aufgerufen, einen Tag lang keine neuen Produkte zu kaufen. "Der wachsende Konsum und das sich immer schneller drehende Rad von Angebot und Nachfrage geht nicht nur auf Kosten unseres Kontos, sondern vor allem auch auf Kosten der Umwelt", erzählt Lisa Kernegger, Ökologin bei GLOBAL 2000.

Die Ressourcen auf dem Planeten Erde sind endlich - und die EuropäerInnen verbrauchen mit ihrem Konsum doppelt so viel wie der Planet hergeben kann. "Konsum ist auch zu einfach geworden - und das Angebot so derartig groß, dass man sowieso keinen Überblick mehr haben kann. Doch wir beobachten, dass vielen Menschen klar wird, dass diese Strukturen keine Zukunft haben", erzählt Kernegger und verweist auf REdUSE, die Ressourcenkampagne von GLOBAL 2000 und Partnern: "Bei REdUSE geht es uns um eine Bewusstseinsschaffung, dass Produkte nicht neu sein müssen, um cool und funktional zu sein. Besonders unsere Kleidertauschparties und Upcyclingbewerbe wie Der Gute Style erfreuen sich großer Beliebtheit. Uns freut besonders, dass junge Menschen sehr offen für die Thematik sind."