Was ist Palmöl?

PalmölfrüchtePalmöl wird aus den Früchten der Ölpalme gewonnen. Die 30 Meter hohe Palme kann 50kg schwere Fruchtstände mit bis zu 4.000 roten Früchten produzieren. Die Früchte haben eine dünne Haut und faseriges Fruchtfleisch, das etwa zur Hälfte aus Öl besteht. Die schnell verderblichen Früchte müssen sofort nach der Ernte verarbeitet werden. Dabei werden die Fruchtstände mit Wasserdampf behandelt und das Palmöl aus dem orangefarbigen Fruchtfleisch gewonnen.

Geerntete Palmölfrüchte werden eingesammelt

Palmöl am Tropengürtel

Die Ölpalme ist eine genügsame Pflanze, die wenige Ansprüche an die Bodenqualität stellt. Allerdings verträgt sie keine Staunässe und benötigt ausreichend Niederschlag und warme Temperaturen, die nicht unter 15°C fallen. Heute ist die Ölpalme über den gesamten Tropengürtel verbreitet und teilt sich somit ihren Lebensraum mit einigen der artenreichsten Wälder der Welt. Ihre Hauptanbaugebiete liegen in Indonesien und Malaysia. Zunehmend werden aber auch große, kommerzielle Plantagen in Westafrika und Südamerika entwickelt.

 

Europäische Union