Putztuch

Giftige Dämpfe, verschmutztes Grundwasser, Hautreizungen. Das sind nur drei der zahlreichen Begleiterscheinungen von zuviel Chemie im Haushalt. GLOBAL 2000 begab sich auf die Suche nach Alternativen für einen sauberen Haushalt. Von Rohmikrofasern bis hin zu biologisch abbaubaren Mitteln bietet der Markt einiges.

Öko-Putzmittel

Die einfachste Variante ist es, umweltfreundliche Putzmittel ohne Chemie zu bevorzugen. Im Handel bekommt man mittlerweile immer mehr ökologische Putz- und Waschmittel, die weniger umweltschädliche Stoffe und Substanzen beinhaltet.

Reinigungsfasern 

Eine noch umweltschondenere Alternative sind Putztücher mit einer speziellen Reinigungsfaser, die jegliche Putzmittel überflüssig machen. Ein Beispiel dafür ist das Vorarlberger Unternehmen ENJO, das eine spezielle Reinigungsfaser produziert, die sogenannte ENJO-tex Faser. Diese ermöglicht es, porentief zu reinigen und zwar nur mit kaltem Wasser und unter Einsparung von 90 Prozent aller Haushaltschemikalien - Putzen ohne Chemie. Vergleichbare Produkte gibt es auch von anderen Herstellern.

Lesen Sie hier unser Interview mit ENJO Fachberaterin Ingrid Nesler (2010)

Putzmittel selber machen

Zu Guter letzt gibt es natürlich einige effektive Hausmittel die bei der alltäglichen Reiniung des Hauses oder der Wohnung helfen. Einige Rezepte für DIY-Putzmittel finden Sie hier: Putzmittel selber machen

Altbewährt haben sich auch:

  • gegen Fett: Natron/Backpulver
  • gegen Kalk: Essig und Zitronensäure