Du brauchst:

  • einige gewaschene Kronkorken
  • 2 cm Kerzendocht pro Kronkorken
  • Kerzenreste
  • Messer
  • Schere
  • kleiner Kochtopf
  • Kunststoff-, Glas- oder Metallgefäß
  • altes Zeitungspapier

So geht’s:

Schwimmkerzen aus Kronkorken, UpcyclingBefreie zuerst die Kerzenreste so gut wie möglich von alten Dochten, verbrannten Stellen und anderen Unreinheiten. Zerkleinere dann mit einem Messer die Kerzen und fülle sie in ein kleines Gefäß. 

Schwimmkerzen aus Kronkorken, UpcyclingFüllen nun einen Topf zur Hälfte mit Wasser und bringe es zum Kochen. Lass es auf kleinster Stufe weiterköcheln. Lass nun das Gefäß mit den Wachsresten in den Topf gleiten achte darauf, dass kein Wasser hineinschwappt. Dann lässt du das Wachs im heißen Wasserbad langsam schmelzen .

Schwimmkerzen aus Kronkorken, UpcyclingLege dann die Kronkorken auf einer mit Zeitungspapier ausgelegten Fläche nebeneinander auf wie kleine Schüsseln.

Sobald das Wachs völlig flüssig ist, kannst du es aus dem Wasserbad nehmen und vorsichtig die Kronkorken bis zum Rand damit füllen.

Schwimmkerzen aus Kronkorken, UpcyclingNun muss es schnell gehen: Solange das Wachs noch weich ist, steckst du in jeden der befüllten Kronkorken, mittig ein Dochtstück.

Dann kannst du das Wachs abkühlen lassen und dabei darauf achten, dass die Dochte nicht umkippen.

Die Kerzen können wie Teelichter oder als Schwimmkerzen in einer Wasserschale benutzt werden.

Viel Spaß mit Deinen Kerzen aus »Müll«!

Schwimmkerzen aus Kronkorken, Upcycling