AKW Krsko

Das Atomkraftwerk in Krsko liegt nur 70 km von Österreichs Grenze entfernt. Der Druckwasserreaktor des US-amerikanischen Reaktorbauers Westinghouse liegt direkt in einem Erdbebengebiet: die bei der Planung berücksichtigten maximalen Erdbebenwerte waren nach mehreren Studien zu niedrig, bei einem schwereren Erdbeben am Standort drohen schwere Schäden bis zur Kernschmelze im Reaktor.

Mehrfach wurde überlegt, die Anlage um einen weiteren Reaktor zu erweitern, dies wurde in den letzten Jahren aber aus Kostengründen verworfen.

Der Betreiber der Anlagen plant stattdessen eine Verlängerung der vierzigjährigen genehmigten Laufzeit um weitere 20 Jahre – GLOBAL 2000 hat mit seiner slowenischen Partnerorganisation Focus – Friends of the Earth Slowenien die EntscheidungsträgerInnen dazu gedrängt, eine grenzüberschreitende Umweltverträglichkeitsprüfung für diese Verlängerung durchzuführen und wird dort die gravierenden Sicherheitsbedenken geltend machen.

Angaben zum Reaktor sowie Zwischenfälle und Störfälle des AKW Krško finden Sie hier: Atomkraft in Slowenien