Giftschrank ausräumen

Was Sie bei der Entsorgung von giftigen Pestiziden beachten sollten

Steht auch bei Ihnen irgendwo noch die eine oder andere, in die Jahre gekommene, Flasche mit einem Insekten- oder Unkrautbekämpfungsmittel herum? Dann Nutzen Sie die ruhigere Zeit im Winter um ihren Altbestand an Pestiziden auszumisten.

Richtige Entsorgung enorm wichtig

Um mit den giftigen Mittel keinen ungewollten Schaden anzurichten, dürfen sie diese aber nicht zum Restmüll geben und schon gar nicht einfach in den Kanal leeren. Giftige Pflanzenschutzmittel müssen als Problemstoffe richtig entsorgt werden. Bringen Sie die Kanister und Sprühflaschen zu einer Problemstoffsammelstelle oder zum nächsten Mistplatz. Auch wenn die Kanister bereits leer sind, dürfen diese nicht in den Restmüll geworfen oder einfach weiterverwendet werden. Die leeren Behältnisse können Sie ebenfalls beim Altstoffsammelzentrum abgegeben.

Gefahr für Insekten und andere Tiere

Unsachgemäß entsorgte Pestizide können erheblichen Schaden in der Umwelt anrichten, denn viele von ihnen sind hoch giftig für Lebewesen in Gewässern und im Boden, wie z.B. Regenwürmer, und sie sind auch giftig für Vögel, Frösche, Igel sowie Bienen und Schmetterlinge, die im Frühling wieder auf Pollen- und Nektarsuche gehen. Dabei sind giftfreie Hausgärten wichtige Rückzugsorte und Lebensraum für viele Lebewesen.

Tote Biene

700 Tonnen Gift in privaten Haushalten

Unsere Berechnungen ergeben, dass eine große Menge an Pestiziden bei Privatpersonen im Umlauf ist. Jährlich werden mehr als 700 Tonnen Pestizidprodukte für den Haus- und Kleingarten verkauft. Eine große Menge Gift, denn abhängig von der Substanz können bereits wenige Milligramm für Schmetterlinge, Bienen und Co. tödlich sein. Unser Einkaufstest 2019 hat gezeigt, dass bei zwei Drittel aller Testeinkäufe in Gartencentern und Baumärkten trotz Nachfrage immer noch nicht auf Risiken von Haus- und Gartenpestiziden hingewiesen wird. Welche Gartencenter wir bei dem Einkaufstest geprüft haben und welche Pestizide für den Garten besonders umweltschädlich sind erfahren sie unter hier: Einkaufstest: Haus- und Gartenpestizide

Infografik: Pestizideinsatz in Österreichs Gärten - rund 700 Tonnen