AKW Isar

Das Atomkraftwerk Isar liegt 70 km von Österreichs Grenzen entfernt. Am Standort Isar waren zwei Reaktoren in Betrieb, von denen der ältere, ein Siedewasserreaktor Baureihe 69, nach der Fukushima-Katastrophe 2011 abgeschaltet wurde. Der noch betriebene Druckwasserreaktor produziert im Jahr mit rund 11 Mrd. kWh Strom ca. 12 % des gesamten bayerischen Stroms und soll im Dezember 2022 abgeschaltet werden.

Der Standort liegt nur drei Kilometer entfernt von der Einflugschneise des Flughafens München. Nach einer Erkenntnis des bayerischen Wirtschaftsministeriums könnte nach Entführung einer Passagiermaschine und gezieltem Kurswechsel die Anlage bereits nach 10 bis 15 Sekunden erreicht werden – neben dem Terror-Risiko bleibt auch das Risiko von Flugzeugabstürzen ohne terroristischem Hintergrund.

Angaben zum Reaktor sowie Zwischenfälle und Störfälle des AKW Isar finden Sie hier: Atomkraft in Deutschland