#wirbleibenzuhause: Umweltschutz in Zeiten der Corona Krise

Die Corona-Pandemie stellt nun seit Wochen unseren Alltag auf den Kopf. Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen ist es für die meisten von uns nur eingeschränkt möglich vor die Tür zu gehen. Eine schwierige Zeit für viele. Doch, nur gemeinsam ist es möglich eine Krise, wie diese zu bewältigen. Wir halten uns an diese Beschränkungen. Damit Sie sich in der aktuellen Situation auch weiterhin aktiv für unsere Umwelt einsetzen, sich über wichtige Themen informieren und den eigenen Alltag umweltfreundlicher gestalten können, haben wir hier für Sie eine Liste an Ideen erstellt. Für den gemeinsamen Umweltschutz in der Corona Krise. 

1. Online aktiv bleiben und werden

Durch die digitale Vernetzung ist es weiterhin sehr gut möglich, sich online zu engagieren und auch an unterschiedlichen Projekten teilzunehmen. Zum Beispiel durch folgende Initiativen.

Europäische Bürgerinitiative: Bienen und Bauern retten

Bauer sucht Biene
Wer das Artensterben stoppen will, muss den Pestizideinsatz reduzieren. Und wer den Pestizideinsatz reduzieren will, muss eine kleinteilige, ökologische Landwirtschaft fördern! Gerade in der Krise wird klar, wie wichtig unsere LandwirtInnen für die Versorgung mit gesunden Lebensmitteln sind.
Deshalb fordern wir in der Europäischen Bürgerinitiative "Bienen & Bauern retten" von der EU-Kommission, LandwirtInnen einen Systemwandel zu ermöglichen, den Ausstieg aus synthetischen Pestiziden und die Förderung der Artenvielfalt.

Hier unterzeichnen

 

DreckSpotz App bei Spaziergängen verwenden

DreckSpotz
Mit der DreckSpotz App helfen Sie dabei die Natur nachhaltig sauber zu machen und sie von Müll zu befreien. Gemeinsam sammeln wir Müll und Daten um langfristige Lösungen für das Problem zu finden. Helfen Sie uns dabei dieses Umweltproblem zu lösen und dokumentieren auch Sie bei Ihren Spaziergängen, welche Müllsorten Sie finden. Das geht ganz einfach:
1. App für IOS oder Android downloaden 2. Daten des gefundenen Mülls eingeben und speichern.  >> Hier erfahren Sie mehr

 

Schmetterlingsapp für Aufenthalte im Grünen

Schmetterlinge Österreichs App
Im eigenen Garten, am Balkon oder beim Spazieren gehen (natürlich unter der Einhaltung der aktuellen Ausgangsbeschränkungen), können Sie mit der Schmetterlingsapp bei der größten Schmetterlings-Zählung des Landes mitmachen. Helfen Sie so, die gefährdeten Flatterlinge zu schützen!
Auch hier gilt, App für IOS oder Android downloaden und loslegen.

 

2. Weiterbildung von Zuhause aus

Durch die Ausgangsbeschränkungen, Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit und Absagen vieler Veranstaltungen haben einige Personengruppen jetzt mehr Zeit. Zeit, die von vielen sinnvoll genutzt werden möchte. Zeit, in der Sie sich zum Thema Umwelt und Umweltschutz auf verschiedene Art und Weise informieren können. 

Lesen Sie Bücher

Wenn Sie zu den Leseratten unter den UmweltschützerInnen gehören, haben wir für Sie eine Bücherliste zu den Themen Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Zukunftsszenarien zusammengestellt. 

Plastic Planet - Das Buch zum FilmPlastic Planet
Buch: Baumwolle WeltweitBaumwolle Weltweit
Biologisch BuchcoverBIOlogisch

>> Hier finden Sie die gesamte Bücherliste

 

Schauen Sie Filme

Kritische Spielfilme oder Dokumentationen beleuchten Themen, die sonst oft im Dunkeln bleiben. Sie nehmen Probleme und Fragen unter die Lupe, mit denen sich nur wenige beschäftigen und zeigen Missstände und die Schattenseiten unserer Konsumgesellschaft. Wir haben für Sie eine Liste von Filmen mit Bezug zu Umwelt, Natur und Nachhaltigkeit zusammengestellt, die wir besonders sehenswert finden.

Tomorrow (2016)

The Green Lie (2018)

Cowspiracy (2014)

More Than Honey (2012)

Bottled Life (2012)

>> Hier finden Sie die gesamte Filmliste

 

Holen Sie sich mehr Daten und Fakten 

In den von uns erstellten Atlanten zu den Themen Plastik, Insekten und Agrarwirtschaft finden Sie kompaktes Wissen und aktuelle Zahlen. Sie können diese ganz einfach downloaden und auch gratis bestellen.  

 

3. Biodiversität im eigenen Garten/am eigenen Balkon fördern

Während wir Menschen aktuell ja dazu aufgefordert sind zuhause zu bleiben, beginnt die Natur wieder zu erwachen. Der Frühling hat begonnen und somit auch die Gartensaison. Egal ob Garten oder "nur" ein Fensterbrett, beides können Sie biodiversitätsfördernd gestalten. Helfen Sie außerdem indem Sie Nisthilfen basteln oder die richtigen Hecken pflanzen. Holen Sie sich dazu weitere Inspiration aus unseren Broschüren.

 

Werden Sie Teil von Nationalpark Garten

Keine Pestizide, kein Kunstdünger, kein Torf und die Artenvielfalt fördern. Vier einfache Kriterien und ein Ziel: Gemeinsam erschaffen wir hier Österreichs größten Nationalpark Garten. Fördern Sie gemeinsam mit uns die Biodiversität, schaffen Sie Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und Co. und schützen Sie unsere vielseitige Natur.
Werden Sie Teil der Nationalpark Garten Familie und tragen Sie sich in die Österreichkarte ein>> Hier geht's zum Nationalpark Garten

 

Pflanzen Sie Bienen- & Schmetterlingsfutter

Pflanzen Sie für die bunten Flatterlinge und fleißigen Bestäuber eine blühende Oase. Die Gartenboxen "Blaue Vielfalt" und "Bunte Vielfalt" enthalten nicht nur besonders bienen- und schmetterlingsfreundliche Blumensamenmischungen sondern auch praktisches Gartenzubehör. >> Mehr Informationen zu den Gartenboxen

4. Unterstützen Sie mit Ihrer Spende

Umweltschutz ist nicht umsonst. Besonders in unsicheren Zeiten wie diesen, ist GLOBAL 2000 als unabhängige Umweltschutzorganisation auf Ihre Spende angewiesen. Mit der Unterstützung unserer SpenderInnen konnten wir gemeinsam bereits viele Erfolge verzeichnen. Werden auch Sie Teil der Umweltschutzbewegung und kämpfen Sie mit uns für das Schöne! Alle Spenden sind steuerlich absetzbar.

Jetzt Spenden

Bienen (c) Dominik Linhart
Unsichere Zeiten stehen bevor. Sie können mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende GLOBAL 2000 unterstützen, weiterhin unabhängig für das Schöne zu kämpfen.

Jetzt spenden

 

Werden Sie UmweltpatIn

Paket Umweltpatenschaft: Urkunde, Jahresbericht, Tasche, GLOBAL News
Mit Ihrer regelmäßigen Spende können Sie GLOBAL 2000 langfristig unterstützen. Als UmweltpatIn erhalten Sie auf Wunsch eine hochwertige Urkunde, vier mal im Jahr unser SpenderInnenmagazin GLOBAL NEWS und einen Jahresreport mit Ihrer jährlichen Spendenbestätigung und eine Leinentasche

UmweltpatIn werden

 

5. Saisonal, bio und fair kaufen und regionale Händler unterstützen

Besonders betroffen sind aktuell kleine regionale Unternehmen und Initiativen, die aufgrund der Verordnungen keine oder nur mehr wenig Laufkundschaft haben. Unterstützen Sie hier gezielt Ihre HändlerInnen von nebenan indem Sie bei kleinen Shops online bestellen, Gutscheine kaufen oder diese an FreundInnen weiter empfehlen. Auf folgenden Seiten finden Sie österreichische Online Shops und Empfehlungen nach Bundesland:

Bei Ihrem Lebensmitteleinkauf hilft Ihnen der Bio-Saisonkalender zu identifizieren, welche Gemüse-und Obstsorten frisch auf den Markt kommen.

Mit Hilfe des Gütesiegel Checks können Sie zudem noch die abgebildeten Gütesiegel prüfen. Damit Sie Ihren Einkauf auch umweltfreundlich nach Hause bringen finden Sie hier die besten Alternativen zum Plastiksackerl.

Vergessen Sie außerdem nicht auf das Tragen von Schutzmasken. Diese können Sie mit dieser Anleitung zum Erstellen einer Mund-Nasen-Schutzmaske ganz einfach selbst nähen oder auch falten.